Ford Fiesta ST200

Mehr Power für die Rennsemmel

Bereits der normale Fiesta ST ist bei weitem kein Kind von Traurigkeit, doch mehr Leistung schadet für gewöhnlich nie.

Der Ford Fiesta ST gehört zu den dynamischsten und fahraktivsten Hot Hatches – trotz seines Alters. Ganz neu ist der Fiesta ST nach wie vor nicht, doch Ford hat ihn sanft überarbeitet und spendiert ihm mehr Leistung: Statt 182 leistet der ST200 – wie der Name bereits sagt – 200 PS. Das Drehmoment stieg um 20 Prozent von 240 auf 290 Nm. Somit sprintet der Fiesta ST200 in 6,7 Sekunden auf 100 km/h und fährt bis zu 230 km/h schnell.

Nochmals tiefergelegt

Bereits der normale Fiesta ST ist tiefergelegt, doch das hindert die Forn Ingenieure nicht daran, den ST200 nochmals 15 Millimeter tieferzulegen. Dies dürfte, auch dank des Torque Vectorings, zu einem hochdynamischen, aber auch sehr harten Fahrverhalten führen. Der Fiesta ST200 ist ab Juni erhältlich, Preise nennt Ford noch keine. (ka)

Newsletter abonnieren
01 Mär 2016