Partnerschaft

Aston Martin und Red Bull Racing werden Partner

Aston Martin und Red Bull Racing wollen gemeinsam ein Hypercar entwickeln. Zudem wird Aston Martin Innovationspartner von Red Bull Racing.

Das neue Auto mit dem Codenamen AM-RB 001 soll vor allem durch den Einsatz von aktueller Technologie aus der Formel 1 und wegweisendem Design von Aston Martin punkten. Mit dieser Partnerschaft seien hochkarätige Experten aus den Bereichen Produktion, Aerodynamik und Zusammensetzung vereint. Aston Martin CEO Andy Palmer meint dazu: «Wir werden ein Auto bauen, welches die Vorstellungen von Sportwagen-Fans aus aller Welt übertreffen und sie umhauen wird.»

Kein Reglement wie in der Formel 1

In der Formel 1 ist alles streng limitiert. Aston Martin und Red Bull Racing wollen ihr Know How nutzen um etwas zu kreieren, welches völlig frei von den Regeln der Formel 1 ist. «Jenseits des Formel 1 Reglements gibt es so viele Möglichkeiten. Wir haben die einmalige Chance, ein Auto in seiner effizientesten Form zu bauen, welches die ultimative Harmonie von Technologie und Design sein wird», schwärm Red Bull Racing Teamchef Christian Horner.
Man darf gespannt sein, was die Briten aus dieser Partnerschaft zaubern werden. Um die Partnerschaft zu zelebrieren, ziert das Aston Martin Logo die Red Bull Racing Autos in der diesjährigen Saison.

Text: Pressedienst / Koray Adigüzel

Bild: Aston Martin

Newsletter abonnieren
16 Mär 2016