Mercedes GLC Coupé

Neuer BMW X4 Konkurrent

Mercedes macht den GLC schick und schickt ihn als SUV-Coupé in den Kampf gegen den BMW X4.

Das GLC Coupé, der kleine Bruder vom GLE Coupé, ist acht Zentimeter Länger und vier Zentimeter flacher als der GLC. Durch die flachere und schnittigere Dachlinie sowie dem Diamant-Grill wirkt das Coupé sportlicher. Dadurch ergibt sich auch eine günstigere Aerodynamik. Mit einem cw-Wert von 0,31 ist das GLC Coupé trotz seiner Höhe sehr windschnittig. Im Innenraum unterscheidet sich das Coupé nicht vom GLC. Wer es noch sportlicher mag, kann die Optik aussen wie auch innen mit AMG-Paketen dynamischer gestalten. Der Kofferraum vom Coupé fasst mit 491 - 1205 Liter, der des klassischen SUVs 550 - 1600 Liter. Ein Tribut an die fesche Dachlinie.

Drei Motoren zum Marktstart

Zum Marktstart im September stehen zwei Diesel mit 170 und 204 PS sowie ein 211 PS Benziner zur Wahl. Insgesamt plant Mercedes aber acht unterschiedliche Motorisierungen, darunter auch ein Plug-in Hybrid und Modelle von AMG. Bereits Ende Jahr folgen weitere Motorisierungen. Alle Motorisierungen sind an ein 9-Gang Doppelkupplungsgetriebe gekoppelt (Ausnahme: Plug-in Hybrid mit 7-Gang Doppelkupplung) und verfügen über Allradantrieb. Zudem bietet Mercedes nebst dem konventionellen Stahlfahrwerk auch ein Luftfahrwerk an. Je nach Wahl des Fahrwerks wird die Sportlichkeit oder der Komfort gesteigert. Dass das GLC Coupé im Vergleich zum GLC definitiv zum Lifestyle-Gefährt geworden ist, beweist die Tatsache, dass Mercedes in der Pressemeldung mit keiner Silbe irgendwelche Offroad-Fähigkeiten erwähnt.

Text: Pressedienst / Koray Adigüzel

Bilder: Mercedes

18 Mär 2016