Seat Media Info

Designlektion mit Seat

Joaquin Garcia verpasst dem Sketch den letzten Schliff.
Der 41-jährige ist seit Dezember 2015 fürs Aussendesign bei Seat verantwortlich.
Der Seat Ateca übernimmt Elemente vom Leon und kombiniert sie mit typischen SUV-Proportionen.
Vor allem im Innenraum ist die Ähnlichkeit zum Leon unübersehbar.

Joaquin Garcia, verantwortlich fürs Exterieur Design bei Seat, gab eine kleine Autodesign-Lektion zum Besten.

Doch vor der Designlektion stand die wirtschaftliche Situation von Seat Schweiz im Zentrum. Zufrieden ist man allemal: Erstmals wurde mit 10'451 verkauften Autos 2015 die 10'000er Grenze geknackt. Dies entspricht einem Marktanteil von 3,2 Prozent. Ebenfalls erfreulich. Der Leon ist das 5. meistverkaufte Auto der Schweiz. Ebenfalls stolz ist man auf den Alhambra, der in seinem Segment Marktführer ist und obendrein ab Juni in der beliebten Kombination DSG und Allrad erhältlich ist. Etwas verhaltener ist man beim Ibiza, dort ist von «stabilen» Zahlen die Rede. Der Abwärtstrend wurde gestoppt. Wenig überraschend verkaufen sich die Cupra-Modelle besonders gut.

Wie ein Design-Sketch entsteht

Zu Gast beim Seat Media get-together war Joaquin Garcia, verantwortlich fürs Aussendesign. Er beschrieb das Design des neuen SUV Ateca. Da der Leon ein Erfolgsmodell ist, wurden Elemente vom Leon auf den Ateca übertragen. Anschliessend macht sich der Maestro live ans Werk und zeichnete auf dem iPad einen rohen Sketch vom Ateca. Er beschrieb dabei das Vorgehen und die wichtigsten Grundregeln.

Keine horizontalen Linien!

Designer beginnen immer mit der Silhouette eines Autos. Anschliessend werden die Proportionen und sonstige Designelemete skizziert. Wichtig dabei: Keine Linie des Autos darf parallel zum Boden sein! Das Auto wirke sonst zu statisch und ein Auto müsse stets einen Vorwärtsdrang aufzeigen. Es war äusserst beeindruckend zu sehen, wie aus ein paar einfachen Linien nach und nach Konturen, markante Designelemente und Schattierungen entstanden sind. Obwohl es sich schlussendlich um eine sehr einfache, rohe Skizze handelt, ist der Ateca unverkennbar.

Ab Juli erhältlich

Der Ateca, das erste SUV von Seat, wird seine Markteinführung im Juli haben. Bereits im Juni wird Seat eine kleine Roadshow organisieren, damit Interessenten eine erste Probefahrt durchführen können. Der Ateca wird ab 25'950 Franken erhältlich sein. Zwei Benziner (115 und 150 PS), sowie drei Diesel (115, 150 und 190 PS) stehen zur Wahl. Die Top-Version mit 190 PS Diesel, Allrad, DSG und umfangreicher Ausstattung ist ab 40'450 Franken erhältlich.

Text: Koray Adigüzel

Bilder: Koray Adigüzel / Seat

Newsletter abonnieren
28 Apr 2016