Alfa Romeo Giulia

Giulia wartet auf euch

Seit dem 6. Mai kann die Giulia bestellt werden. Vorerst sind drei Motorisierungen erhältlich.

Lange hat es gedauert, jetzt kann der jüngste Spross, der gleichzeitig der Beginn einer neuen Ära bei Alfa Romeo markiert, bestellt werden. Vorerst sind zwei Diesel mit 150 und 180 PS sowie die Topmotorisierung Quadrifoglio Verde mit 510 PS V6-Biturbo erhältlich. Die beiden Diesel sind mit Handschaltung oder mit 8-Gang Automatik verfügbar, die Topmotorisierung gibt es ausschliesslich mit Handschaltung. Zwei weitere Motorisierungen werden folgen, genauere Spezifikationen bleibt Alfa Romeo uns aber schuldig.

Drei Ausstattungslinien

Die Diesel sind in den beiden Ausstattungslinien «Giulia» und «Super» erhältlich, den V6 gibt es logischerweise ausschliesslich als «Quadrifoglio». Der 150 PS Diesel ist ab 41'550 Franken erhältlich, der 180 PS Diesel ab 44'850 Franken und das Kleeblatt mit Ferrari-Motor ab 87'000 Franken. Beide Dieselvarianten sollen sich bloss mit 4,2 l/100 km begnügen, beim Benziner sind es aber immer noch akzeptable 8,5 l/100 km. Viel wichtiger sind dort aber die 307 km/h Spitze und die Beschleunigung von 0 auf 100 km/h in 3,7 Sekunden.

Wie ein massgeschneiderter Anzug

Die Giulia ist innen direkt auf den Fahrer fokussiert, was ihre sportliche Seite unterstreichen und wie ein massgeschneiderter Anzug wirken soll. Dank einer perfekten Gewichtsverteilung von 50:50 und einem tiefen Schwerpunkt soll die Giulia fahrdynamisch zu begeistern wissen. Aber auch die Sicherheit kommt nicht zu kurz. Kollisionswarner, Notbremsassistent, Spurhalteassistent und Tot-Winkel-Warner sind je nach Ausstattung ebenfalls mit an Bord.

Text: Pressedienst / Koray Adigüzel

Bild: Alfa Romeo

07 Mai 2016