Ferrari 458 MM Speciale

Einzelstück für einen Kunden

Ferrari hat seine neueste One-Off-Kreation bei der ersten Probefahrt des Wagens auf der Fiorano-Strecke enthüllt.

Bei Ferrari ist der Kunde wirklich König. Warum? Wenn er ein persönliches Einzelstück (One-Off) wünscht, dann bekommt er es auch. So ein Kunde aus Grossbrittannien. Er wollte den Antrieb vom alten 458 Speciale mit dem 605 PS V8-Sauger, allerdings mit einer moderneneren Karosserie. Gesagt, getan.

Visier-Effekt

Entwickelt im hauseigenen Ferrari Styling Centre, besitzt der 458 MM Speciale das Chassis und das Fahrwerk des 458 Speciale. In puncto Optik wünschte sich der Kunde extrem sportliche Linien und einen Visier-Effekt bei den Scheiben: eine schwarz lackierte A-Säule, ganz im Stile des 1984 Ferrari GTO, sorgt für eine Panorama-Lösung zwischen der Windschutzscheibe und den Seitenfenstern, die somit zu einer einzigen, nahtlosen Glasfläche verschmelzen. Diese Lösung senkt gleichzeitig die Dachlinie. Mit einem Finish in Bianco Italia und einer Lackierung, die der italienischen Flagge huldigt, bietet dieses einzigartige Coupé eine brandneue, aus Aluminium handgefertigte Karosserie mit vorderen und hinteren Stossfängern aus Carbonfaserverbundmaterial. 

Auch der Innenraum kommt nach dem Kunden 

Die Räder des 458 MM Speciale wurden exklusiv für dieses einzigartige Modell entwickelt, ein zusätzlicher besonderer Touch ist der Einbau modifizierter Front- und Heckleuchten. Im Cockpit beinhalten die Upgrades ein verbessertes Audio-System und Zierleisten speziell nach den Wünschen des Besitzers. Die Lederpolsterung im Farbton Cioccolato mit weissen Nähten wird durch eine ganze Reihe von edlen Details wie den satinierten weißen Ringen rund um die Bedienelemente am Mitteltunnel elegant akzentuiert.

Der Preis? Also wirklich. Über solche profanen Dinge redet man bei einem Einzelstück einfach nicht.

Text: Pressedienst / Koray Adigüzel

Bilder: Ferrari

Newsletter abonnieren
02 Jun 2016