Skoda Kodiak

Skodas Chefdesigner zum neuen SUV

Škoda Chefdesigner Jozef Kabaň
Frontansicht vom Škoda Kodiaq Rendering
Heckansicht vom Škoda Kodiaq Rendering

Wie der Škoda Kodiak aussehen wird, weiss man noch nicht. Škodas Chefdesigner Jozef Kabaň erläutert im Interview ein paar Details.

Herr Kabaň, welche Bedeutung hat das Design des Škoda Kodiaq für die Marke?

Jozef Kabaň: Der Škoda Kodiaq ist in doppelter Hinsicht ein Pionier für unsere Marke. Mit unserem ersten grossen SUV oberhalb des Yeti betreten wir ein neues Segment. Und gleichzeitig ist der Kodiaq das erste Modell mit der neuen Škoda SUV Designsprache. Diese ist sehr kraftvoll und emotional gezeichnet, aber dennoch zeitlos gehalten.

Was ist besonders an der Designsprache des grossen Škoda SUV?

Kabaň: Der Škoda Kodiaq ist extrem vielseitig. Er ist äusserst geräumig, bei kompakten Aussenmassen bietet er das beste Packaging seiner Klasse. Zugleich ist er robust und geländetauglich und bringt ein Höchstmass an Flexibilität und Funktionalität mit sich. Das wollten wir im Exterieurdesign sowie im Interieur visualisieren. Deshalb stehen beim Škoda Kodiaq Form und Funktion im Einklang. Die kristalline und prägnante Optik unterstreicht dazu den Charakter und die Stärke des Škoda Kodiaq.

Wie lassen sich Design und Funktion vereinen?

Kabaň: Unser Anspruch ist es, ein Höchstmass an Ästhetik mit maximaler Funktionalität so zu kombinieren, dass man nicht mehr von unterschiedlichen Kriterien spricht. Wir suchen die Schönheit in der Einfachheit, ohne dabei Funktion oder Ergonomie ausser Acht zu lassen. Ein gutes Design macht Funktionalität attraktiv. Diese Balance aus Funktionalität und Ästhetik macht unseren Škoda Kodiaq besonders.

Welche Rolle spielt hier die tschechische Glaskristallkunst?

Kabaň: Jedes Detail unserer Modelle erzählt eine Geschichte – das ist die emotionale Kraft der Marke. Bei den kristallinen Elementen des Škoda Kodiaq haben wir uns von der traditionellen tschechischen Glaskristallkunst inspirieren lassen. Die Linienführung ist klar, präzise und scharf gestaltet. Charakteristisch ist ein effektvolles Spiel von Licht und Schatten auf den stark konturierten Flächen. Die kristalline Struktur findet sich auch im Detail wie den Scheinwerfern oder Dekorleisten wieder.

Auch beim Interieur achten Sie auf höchste Kreativität und viel Liebe zum Detail. Worauf haben Sie beim Interieurdesign des Škoda Kodiaq am meisten Wert gelegt?

Kabaň: Wir setzen die weiten, klaren Linien des Exterieurs im Innenraum fort. Und legen auch hier Wert auf die Harmonie von Form und Funktion, auf Ruhe und Klarheit. Für mich muss ein Auto perfekt funktionieren und dabei Ästethik ausstrahlen. Ein Innenraum soll Vertrauen und Wohlbefinden auslösen. Aus dieser Philosophie heraus haben wir eine Atmosphäre geschaffen, die zugleich elegant, komfortabel und funktionell ist. 

 

Der Skoda Kodiaq feiert seine Weltpremiere im September, im Oktober kann er beim Autosalon im Paris das erste Mal live besichtigt werden.

Text: Pressedienst / Koray Adigüzel

Bilder: Škoda

18 Jun 2016