Tesla Model S

Einstieg leichter gemacht

Im Zuge des Facelifts bietet Tesla fürs Model S ein neues Einstiegsmodell an.

Im Mai wurde das Facelift vom Tesla Model S präsentiert. Erkennbar ist das neue Modell an der geänderten Front ohne angedeuteten Kühlergrill. Das Model S ähnelt nun seinen Geschwistern Model 3 und Model X. Ansonsten gibt es optisch keine nennenswerten Änderungen, auch im Innenraum bleibt bis auf zwei neue Zierleisten alles beim Alten. Vom Model X erbt das Model S ausserdem das Luftreinigungssystem HEPA, welches alle Partikel wirkungsvoll reinigt.

Neues Basismodell

Um den Einstieg in die Tesla-Welt vor dem Model 3 zu erleichtern, bieten die Amerikaner ein neues Basismodell «60» an. Diese Variante ist ab 73'100 Franken erhältlich und bietet eine Reichweite von 400 Kilometer. Für 5100 Franken gibt es Allradantrieb («60D») dazu, die Reichweite steigt dann auf 408 Kilometer. Falls die Reichweite vom Basismodell zu knapp sein sollte, bietet Tesla für 8700 Franken ein Reichweiten-Upgrade an («75»), womit die Reichweite auf 480 Kilometer mit Heckantrieb, respektive 490 Kilometer mit Allradantrieb («75D») beträgt. Weiterhin erhältlich ist das Modell «90D» mit 557 Kilometer Reichweite sowie das Performance Modell «P90D» mit 509 Kilometer Reichweite. Der Liefertermin fürs geliftete Model S liegt momentan bei Ende August.

Text: Pressedienst / Koray Adigüzel

Bild: Tesla

Newsletter abonnieren
19 Jun 2016