Opel Ampera-e

Er hat den längsten Atem

Mit einer Reichweite von 400 Kilometer stellt Opel die gesamte Konkurrenz bloss.

Den Opel Ampera-e haben wir bereits vorgestellt. Nun gibt Opel einen Ausblick auf die Reichweite – und die kann sich sehen lassen. Mit dem Opel Ampera-e ist nämlich das grösste Handikac eines Elektroautos für die Kunden passé – die Angst, aufgrund zu geringer Reichweite liegen zu bleiben. Nach dem NEFZ kann der neue Stromer aus Rüsselsheim ohne Ladestopp die magische 400-Kilometer-Marke deutlich überbieten. Die genaue Reichweite bleibt Opel und indes weiter schuldig. Jedoch reicht diese Aussage, um die Konkurrenz öffentlich blosszustellen (siehe Bild).

Grosse Batteriekapazität

Opel kann jedoch nicht zaubern und schafft diese Reichweite nur, indem sie eine 60 kWh-Batterie in den Unterboden einbauen – so gross wie die kleinste Batterie beim Tesla Model S. Die Batterie wurde von GM gemeinsam mit LG Chem entwickelt. Opel hat für einen entspannten Fahrstil verschiedenen Rekuperationsmodi eingebaut. Im stärksten Modus kann es im normal fliessenden Verkehr möglich sein, ohne das Bremspedal zu fahren, da die Rekuperation stark genug ist. Der neue Stromer ist ab 2017 erhältlich, seine Premiere feiert er am Autosalon in Paris.

Text: Pressedienst / Koray Adigüzel

Bilder: Opel

Newsletter abonnieren
13 Sep 2016