Mercedes AMG GT Roadster

Ein kräftiger Wirbelwind

Mercedes-AMG schiebt mit dem Roadster nicht nur eine offene Variante, sondern gleich eine neue Leistungsstufe ein.

Darauf haben doch bestimmt alle gewartet: Ein offener Mercedes-AMG GT, mit welchem der fette V8-Sound des Sportlers ungefiltert genossen werden kann. Interessant beim Roadster sind die Leistungsstufe. Die «Basis» mit 476 PS kennt man vom Coupé, doch dessen Verkaufszahlen sind in der Schweiz verschwindend klein. Der GT S mit 510 PS ist beim Roadster vorerst nicht erhältlich, dafür schiebt AMG den GT C an den Start, der 557 PS leistet und sich einiger technischen Leckerbissen aus dem GT R bedient. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis auch das Coupé als GT C angeboten wird.

Aktive Hinterachslenkung

Aus dem GT R übernimmt der GT C beispielsweise die Hinterachslenkung sowie das elektronisch geregelte Differenzial an der Hinterachse, damit die Traktion gewährleistet ist. Zudem ist das Sportfahrwerk elektronisch geregelt, damit es an Bord auch gesittet zu und hergehen kann. Im Fahrmodus Race, welcher ausschliesslich im GT C zur Verfügung steht, können die 680 Nm Drehmoment aber auch dafür sorgen, dass man ziemlich schnell eine Sturmfrisur bekommt.

Automatisches Stoffdach

Das gewichtsoptimierte Stoffdach öffnet und schliesst sich in 11 Sekunden, was bis zu Tempo 50 möglich ist. Das Dach steht in den Farben Schwarz, Rot und Beige zur Auswahl. Das dreilagige Stoffverdeck spannt sich über eine Magnesium-/Stahl-/Aluminium - Konstruktion und leistet mit seinem niedrigen Gewicht einen Beitrag zum tiefen Fahrzeug-Schwerpunkt.

Design-Anleihen vom GT R

Der GT C unterscheidet sich recht deutlich vom Basismodell. So verfügt er über den teuflisch bösen Kühlergrill vom AMG GT R, ausserdem ist er hinten um ganze 5,7 Zentimeter. Diese Verbreiterung ist notwendig für die breiteren Räder und die breitere Spur. Die beiden neuen Roadster sind am Autosalon in Paris zu bewundern, in den Handel kommen sie nächstes Jahr.

Text: Pressedienst / Koray Adigüzel

Bilder: Mercedes-AMG

17 Sep 2016