BMW 5er Limousine

Die nächste Generation steht am Start

Die neue 5er Limousine soll Hightech, Fahrkomfort und Fahrdynamik unter einen Hut bringen. Das Erbe vom Vorgänger ist schwer.

Die siebte Generation des 5er BMWs tritt ein schweres Erbe an. Mehr als 7,6 Millionen mal weltweit wurde die sechste Generation verkauft. Dieser Erfolg ist soll das neue Modell übertreffen. Gelingen soll das durch neue Technik wie Leichtbau und teil-autonomes Fahren, welches einerseits den Fahrkomfort maximieren, gleichzeitig aber die BMW-typische Performance ermöglichen soll. Mit einem reduzierten Gewicht von bis zu 100 Kilo und dem gemäss BMW klassenbesten cW-Wert von 0,22 wird auch die Effizienz verbessert.

Gasgeben, lenken und Bremsen – übernimmt das Auto

Das Paket aus Abstandstempomat, aktiver Spurführung und Übernahme der signalisierten Höchstgeschwindigkeit ermöglicht der 5er Limousine teilautonomes Fahren. Der Fahrer muss zwar die Hände aus rechtlichen Gründen noch am Lenkrad haben, das Auto erledigt jedoch den Rest. Gerade bei monotoner oder langsamer Verkehrsführung soll dies den Fahrer entlasten. Gut ist, dass man eine Toleranz von +/- 15 km/h bei der Übernahme der Tempolimits einstellen kann.

Vergrössertes Infotainmentsystem

Das Infotainmentsystem wurde optimiert und reagiert nun auf unterschiedliche Eingaben. Neben Dreh-Drück-Regler, Touchscreen und Spracheingabe ist auch eine Gestensteuerung mit an Bord. Für eine Smartphone-Koppelung ist gesorgt, im Falle von Apple CarPlay erstmals kabellos. Auch induktives Laden ist möglich, sofern das Smartphone kompatibel ist. Ebenfalls erweitert wurde der Umfang des Head-up-Displays, welches nun beispielsweise die Infos der Assistenzsysteme einblendet.

Vier Motoren zum Start

Wenn die neue 5er Limousine im Februar 2017 an den Start geht, sind vorerst vier Motoren verfügbar, zwei Benziner und zwei Diesel. Die Benziner leisten 252 und 340 PS, die Diesel 190 und 265 PS. Die kleineren Motoren sind jeweils Vierzylinder, bei den grösseren handelt es sich um Sechszylinder. Schon einen Monat später erweitert BMW das Portfolio um einen Plug-in Hybrid mit 252 PS und eine M-Variante mit 462 PS, die mit einem V8 an den Start geht. Die Preise sind noch nicht bekannt.

Text: Pressedienst / Koray Adigüzel

Bilder: BMW

13 Okt 2016