Skoda Kodiaq Scout

Der Kodiaq fürs Grobe

Als Scout wirkt der Kodiaq erst recht bereit dazu, die Strasse zu verlassen und einen Abstecher ins Gelände zu machen.

Für Freunde des robusten Looks ist der Kodiaq Scout genau das Richtige. Das grosse tschechische SUV wirkt dank den spezifischen Stossfängern mit Unterfahrschutz, den schwarz umrahmten Kotflügeln sowie dem silber umrahmten Kühlergrill und Felgen kräftiger und härter im nehmen. Das serienmässige Schlechtwegepaket schützt ausserdem vor Beschädigungen an Unterboden, Motor, Leitungen und Kabeln. Wenn die Strasse endet, kann der Fahrer mit einem einfachen Tastendruck den Offroad-Modus anwählen. Mit einer Bodenfreiheit von 194 Millimeter ist der Kodiaq Scout für mittleres Gelände gewappnet.

Vier Motorisierungen

Technisch ist und im Innenraum unterscheidet sich der Scout nicht vom normalen Kodiaq. Für den Scout werden vier Motoren angeboten: Zwei Benziner mit 150 und 180 PS sowie zwei Diesel mit 150 und 190 PS. Selbstverständlich haben alle Motorisierungen den Allradantrieb serienmässig an Bord. Preise und Marktstart in der Schweiz sind noch offen, seine Premiere feiert der Tscheche auf dem Autosalon in Genf.

Text: Pressedienst / Koray Adigüzel

Bilder: Skoda

Newsletter abonnieren
02 Feb 2017