Hyundai i30 Wagon

Der Kombi für alle

Der neue Hyundai i30 Kombi bietet üppige Ausstattung sowie üppige Platzverhältnisse – und ein gefälliges Design.

Der hat eine richtig grosse Klappe: Mit einem Ladevolumen von 602 - 1650 Liter schluckt der koreanische Kombi ordentlich was weg! Im Vergleich zum Klassenprimus Golf fehlen ihm mit aufgestellter Rückbank bloss 3 Liter, mit umgelegter Rückbank übertrumpft er den Konkurrenten sogar um 30 Liter. Doch es steckt noch mehr im i30, der den Anspruch erhebt, ein Auto für alle zu sein. Wie der Hatchbank, ist der Kombi mit zahlreichen Assistenzsystemen vollbepackt: Abstandstempomat, Müdigkeitswarner, aktiver Spurhalteassistent, Tot-Winkel-Warner, Fernlichtassistent und Notbremsassistent stehen dem Fahrer nicht mit Rat, dafür mit Tat zur Seite. Ausgeleuchtet wird die Strasse mit Voll-LED-Scheinwerfern.

Kleinvolumige Motoren

Weniger geklotzt wird unter der Haube, wo Hyundai auf das Downsizing setzt. Angetrieben wird der Neuling in der i30-Familie entweder von einem Drei- oder Vierzylinder Benziner mit 120, respektive 140 PS. Der Vierzylinder-Benziner ist ganz neu und feierte im i30 Hatchback Premiere. Für die Diesel-Fraktion steht ein 1,6-Liter Selbstzünder in zwei Leistungsstufen zur Verfügung: Entweder mit 110 oder 136 PS.

Weitere Varianten folgen

Der i30 Wagon ist erst die zweite von vier geplanten i30-Varianten. Ein dreitüriger i30 steht genauso in den Startlöchern wie eine Sportversion. Erst mal feiert aber der Kombi in Genf Premiere. Im Rahmen des Salons wird Hyundai auch das Datum der Markteinführung bekannt geben.

Text: Koray Adigüzel

Bilder: Hyundai

Newsletter abonnieren
27 Feb 2017