Subaru WRX STi Stunt

Ich bin auch ein Bob!

Kann man mit einem Auto einen Bobbahn runter rasen? Man kann, wie der WRX STi eindrücklich unter Beweis stellt!

Wenn man nicht gerade einen Rundenrekord auf der Nordschleife bricht, ist es schwer, mit einem Auto spezielle Aufmerksamkeit zu erregen. Zu vieles hat man schon gesehen: Autos offroad, im Dreck, auf zugefrorenen Seen, etc. Um zu demonstrieren, dass der WRX STi ein besonders harter Knochen ist, lässt ihn Subaru vom Rallye- und Stunt-Fahrer Mark Higgins durch die Bobbahn in St. Moritz prügeln!

Der STi lässt nicht nur Schnee hinter sich…

Mit einem Überrollkäfig und Spikes ausgerüstet, geht der Sportler an den Start. Hoffentlich haben die Verantwortlichen mit Higgins im Vorfeld geklärt, in welchem Zustand das Auto unten ankommen muss! Auf der sehr engen Bobbahn lässt der Allradler nämlich nicht nur einen wehenden Schneesturm hinter sich, sondern auch Blechteile! So müssen als Erstes natürlich die Aussenspiegel daran glauben, doch auch die übrige Karosserie und die Scheinwerfer werden in Mitleidenschaft gezogen. Dennoch bleibt der wilde Sportler bis zum Schluss fahrbar und zeigt so: Ein Subaru WRX STi eignet sich auch für die Bob-Abfahrt zwischendurch – aber vorher nicht vergessen, beim Karosseriespengler schon mal einen Termin zu vereinbaren…

Text: Koray Adigüzel

Bild: Subaru

Newsletter abonnieren
22 Mär 2017