Renault Kadjar

BRUDER IM GEISTE

Auch Renault baut nun eine SUV-Palette auf. Nach dem Captur schieben die Franzosen den Kadjar nach und schicken den Koleos in die Wüste.

Nirgendwo sonst ist die Konkurrenz so gross wie bei den kompakten SUV. Dennoch wurde es höchste Zeit für Renault, auch in diesem Segment präsent zu sein. Wie praktisch, wenn sich kostengünstig der gemeinsame Technik-Baukasten mit Nissan nutzen lässt. Allerdings wird es der Kadjar wohl nicht einfach haben. VW stellt ihm den Tiguan, Kia den Sorento, Hyundai den Tucson entgegen. Und er wird sich auch gegen seinen Stiefbruder Qashqai behaupten müssen, der bereits seit 2006 auf einer Erfolgswelle schwimmt.

Zwar im Geiste vereint, werden sie jedoch keine Freunde werden, wenn es darum geht die Position im C-Segment der Crossover zu behaupten. Einem Segment, das seit Jahren zulegt. Mehr als neun Millionen Fahrzeuge dieser Spezies bevölkern mittlerweile unseren Planeten. Allein in Europa sind es deren 1,5 Millionen. Sei also die Frage gestattet, ob es nicht mindestens fünf Jahre zu spät ist, dass die Franzosen dieses Segment nach dem wenig erfolgreichen Koleos für sich entdecken. Doch, der muskulös designte Kadjar wird sich zu wehren wissen. Äusserlich unterscheidet sich der 4,45 Meter lange Fünfplätzer klar von seinem Stiefbruder. Ja, er ist sogar sieben Zentimeter länger und vier Zentimeter breiter als der Japaner. Genau das kommt den Passagieren in einem grosszügig gestalteten Innenraum zugute. Vorn wie hinten reist man komfortabel. Grossgewachsene können sich über fehlende Kopfoder Beinfreiheit im Fond nicht beschweren. Einzig eine ungewohnt tiefe Sitzposition muss sich der Kadjar ankreiden lassen. Vorne gibt es auf den straff gepolsterten und gut Seitenhalt bietenden Sitzen fast optimalen Sitzkomfort. Cockpit und Armaturenträger wirken solide und hochwertig, das Volant ist längs und in der Höhe verstellbar und in die Bedienung dürfte sich jeder auf Anhieb hineinfuchsen. Mit grossen und übersichtlich platzierten Schaltern und dem klar strukturierten Online-Multimedia- System R-Link2, das bereits im Espace zum Einsatz kommt, kommt man auch bei der Mittelkonsole sofort draus. Der Kofferraum fasst mit 472 bis 1478 Litern einen Tick mehr als der des Qashqai. Und nach Umklappen der Beifahrerlehne lassen sich bis zu 2,60 Meter lange Gegenstände verstauen.

Technisch greift Renault für den Kadjar auf die Basis des Qashqai zurück. Motorenseitig beschränkt sich die Palette auf einen Benziner mit 130 PS und 205 Nm sowie zwei Diesel mit 110 und 130 PS sowie 260 beziehungsweise 320 Nm. Auf den 163 PS starken Turbobenziner muss der Franzose allerdings verzichten. Der 1,2-Liter- Turbobenziner klingt ein wenig rauh; der 1,6-Liter-Turbodiesel könnte ein wenig agiler Leistung aufbauen. Schade, dass nur der kleine 1,4-Liter-Diesel mit dem Doppelkupplungsgetriebe EDC geordert werden kann.

Allradantrieb ist dem grossen Diesel vorbehalten. Mit variabler Kraftverteilung und 20 Zentimetern Bodenfreiheit lässt sich der Kadjar gut durch leichtes Gelände bewegen. Ein leichtes Poltern an der Vorderachse kann er dabei jedoch nicht verheimlichen. Ebenfalls wünscht man sich eine präzisere und direktere Lenkung; vor allem um die Mittellage agiert sie etwas schwammig.

Drei Ausstattungsvarianten stehen für den Fünfplätzer bereit. In der Basisversion Life sind ESC, ASR, LED-Tagfahrlicht und Berganfahrhilfe Serie. Spurhalteassistent, adaptives Fernlicht, Navi und das R-Link2-System werden erst beim Spitzenmodell Bose ab Werk mitgeliefert.

Preislich startet der Kadjar bei 24 900 Franken, womit er nur ununwesentlich unter dem des Qashqai bleibt. Grösser wird die Spanne erst beim allradgetriebenen dCi130. Hier unterbietet er den Bruder um rund 2000 Franken. Und das ist dann schon eine echte Kampfansage.

Renault Kadjar R4-Zylinder

Preis ab 24'900 Fr.
Hubraum 1197–1598 cm3
Leistung 81–96 kW/110–130 PS
Drehmoment 205–320 Nm bei 1750–2000/min
Getriebe/Antrieb 6-Gang manuell, Doppelkupplungsgetriebe 1900 Fr., Vorderrad-/Allradantrieb
0 bis 100 km/h 10,1–11,9 s
Spitze 181–192 km/h
Norm-Mix 3,8–5,8 l/100 km
CO₂/Effizienzkat. 99–130 g/km CO2
Länge/Breite/Höhe 4449/1836/1607 mm
Leergewicht 1381–1611 kg
Ladevolumen 472 bis 1478 l

Der Renault Kadjar besticht mit Eigenständigkeit und Charakter.

06 Aug 2015