MITSUBISHI L200

SCHAFF LIEBER WAS!

Pickups sind bei uns keine Massenware, aber achten Sie doch mal darauf, womit Strassenunterhalt, Forstdienst und Co. unterwegs sind.

Seit Jahren kämpfen Marketingstrategen ums Image des Pickup. Büetzerbolide? Nö, Livestylemobil! Fescher Transporter für Boards, Bikes und Ballone! Diese Imagewende versucht auch Mitsubishi mit der fünften Generation des L200. Moderneres Design, dazu ein Interieur mit deutlich mehr PW - als Lastwagen- Charme. Nach wie vor kratzen ab er die Finger über Hartplastik, die Verarbeitung wirkt trotzdem durchwegs solide.

Gut so, denn Marketing-Hoffnungen hin oder her ,der L200 bleibt auch in der Neuauflage ein echtes Arbeitstier mit 1035 kg Nutz- und 3,1 Tonnen Anhängelast. Auch beim Einsatz abseits befestigter Strassen gibt sich der in Thailand gebaute Lademeister keineswegs verweichlicht. Mit dem optional erhältlichen Allradantrieb samt Untersetzung wühlt sich der L200 auch zuverlässig durch grobes Gelände. Auf der Strasse beweist der Neue aber dennoch, dass er durchaus das Zeug zum Freizeitauto hätte.

Die optionale Doppelkabine bietet auch in der zweiten Reihe genügend Platz und das Fahrwerk lässt den Pickup auch auf kurvigen Strecken kaum aufschaukeln. Nur die Hinterachse wirkt unbeladen teilweise etwas gar straff. Die Zuladung hat eben nach wie vor Priorität. Insofern bleibt sich der L200 trotz modernem Look und mehr Komfort nach wie vor treu. Aber man könnte auch den Gleitschirm zum Berg fahren.

Mitsubishi L200 R4-Turbodiesel

Preis ab 37 999 Fr.
Hubraum 2477 cm³
Leistung 133 kW/181 PS
Drehmoment 431 Nm bei 2500/min
Getriebe/Antrieb 6-Gang manuel, Allrad permanent
Norm-Mix 6,4 l/100 km
CO₂/Effizienzkat. 169 g/km CO2
Länge/Breite/Höhe 5275/1815/1780 mm
Leergewicht 1785 kg

Hübscher, hochwertiger, aber trotzdem ein solider Büetzer

06 Sep 2015