VW T6

GESCHÄRFTES PROFIL

VW spendiert dem aufgefrischten T6-Bulli überarbeitete Motoren sowie neue Komfort- und Sicherheitsausstattungen. Ansonsten ändert sich wenig – mehr muss aber auch nicht sein.

Für einmal gibt es bei der Fahrpräsentation in Schweden keine ausgedruckte Preisliste. Die müsste sonst die Dicke eines Telefonbuches haben: Über 500 Bulli- Varianten lassen sich zusammenstellen – alle Nutzfahrzeug- und PW-Varianten inklusive. Allein zwei Radstände und drei Dachhöhen sind für den T6 lieferbar.

Die Vielseitigkeit der T-Baureihe ist freilich nichts Neues. Und auch sonst beschränken sich die Änderungen überwiegend auf neue Ausstattungsmerkmale und Motoren. Letztere erfüllen nun die Euro-6-Norm und sind bis zu einem Liter sparsamer als bisher, unter anderem dank serienmässigem Start/Stopp. Der Zweiliter- TDI wurde ausserdem an die Bedürfnisse im T6 angepasst. Damit er optimal in den Motorraum passt, wurde er quer verbaut, der Ladeluftkühler wanderte nach oben. Das Einstiegsmodell bei den PW leistet 84, der stärkste TDI 150 PS. Darüber hinaus gibt es als Topvarianten den 204 PS starken Zweiliter-Turbobenziner (nur für Nutzfahrzeuge) und einen Zweiliter- Biturbo. Die stärkeren Versionen sind auch als Allradler mit Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe erhältlich.

Während sich äusserlich bis auf die ans aktuelle VW-Markengesicht angepasste Frontpartie wenig getan hat, wurde das Cockpit völlig neu gestaltet. Hochwertige Materialien und optische Schmankerln wie Armaturen in Wagenfarbe peppen das Interieur auf. An Sitzkonfigurationen ist vom Fünf- bis zum Neunsitzer wieder alles zu haben. Cool sind die um 360 Grad drehbaren Einzelsitze, die sich auf Schienen verschieben lassen. Neu unter anderem: Die elektrisch verstellbaren Sitze für Fahrer und Beifahrer. Erstmals ist auch das adaptive Fahrwerk DCC erhältlich. Auf Sport eingestellt, lässt sich der Multivan erstaunlich agil bewegen – fast ohne Schaukeln in den Kurven. In Kombination mit Allrad und 150-PS-TDI geht auch antriebsseitig richtig was. Dank der verbesserten Motordämmung hört man vom ohnehin laufruhigen Diesel wenig. Zu erwähnen wären noch neue Assistenzsysteme wie Müdigkeitswarner, Abstandstempomat oder City-Notbremssystem. Und natürlich darf man sein Tablet per W-LAN ins Internet bringen. Falls mal kein Telefonbuch vorhanden ist.

VW Multivan 2.0 TDI¹ R4-Turbodiesel

Preis ab 39'490 Fr.
Hubraum 1968 cm3
Leistung 110 kW/150 PS
0 bis 100 km/h 12,9 s
Spitze 182 km/h
Getriebe/Antrieb 6-Gang manuell, Vorderrad
Norm-Mix 5,9 l/100 km
CO₂/Effizienzkat. 155 g/km CO2,
Länge/Breite/Höhe 4904/1904/1950 mm
Leergewicht k.A
Ladevolumen je nach Sitzkonfiguration

Eher gelungenes Facelift als echte Neuauflage.

07 Sep 2015