2. Lauf SWISS SIMRACING SERIES 2021

Favoriten unter Druck

Die SimRacer der SWISS SIMRACING SERIES 2021 sind in Topform. Beim zweiten Saisonlauf boten sie auf der virtuellen Strecke von Silverstone (GB) SimSport auf höchstem Niveau. Nadia Brüllisauer, Gilbert Denzer und Thomas Schmid hatten am Ende die Nase vorn.

Veröffentlicht am 20.10.2021

Halbzeit in der SWISS SIMRACING SERIES 2021. Beim zweiten von vier Saisonläufen boten die SimRacer in allen Kategorien SimSport par excellence. Sie schenkten sich nichts und mussten ihr ganzes Können aufbieten, wollten sie bei der Vergabe des Meistertitels ein gewichtiges Wort mitreden.

Das Rennen der Kat. PRO war an Spannung kaum zu überbieten. Leonhard Heidegger (Bild) verteidigte nach dem Erreichen der Pole-Position nach dem Rennstart zunächst seine Führung. Mit einem optimistischen Überholmanöver wollte der amtierende Meister Thomas Schmid dann Heidegger innen überholen. Er verpasste minimal den Bremspunkt und schob Heidegger von der Piste. Zunächst überquerten Schmid und Vizechampion Enrico Di Loreto auf P1 und P2 die Ziellinie, Heidegger kassierte die drei Zähler für die schnellste Runde. Nach dem Eingang eines Protests von Heidegger, bekam Schmid eine provisorische 5-Sekunden-Zeitstrafe von der Rennleitung verpasst. Bei genauer Untersuchung stellte sich aber heraus, dass eine Netzwerkverzögerung, ein «Ghost-Contact», die Berührung verursacht hat. Die Strafe wurde aufgehoben und Schmid zum Sieger erklärt. Und da Di Loreto für ein strittiges Manöver 10 Sekunden bekam, rutscht Heidegger auf P2 vor und schliesst mit 46 Punkten zu Schmid
(56 Pkte.) auf. Enrico Di Loreto folgt mit 31 Zählern auf P3.

Fulminante Aufholjagd

Gilbert Denzer (Bild) ist der Dominator der Kat. AM. Mit der Pole meldete er seine Anwartschaft auf den Sieg an. Nach dem Rennstart geriet er aber mit Reinhard Hauri aneinander und zog den Kürzeren. Dank des Drehers nahm er das Rennen von P9 wieder auf. Platz um Platz machte er gut, fuhr die schnellste Runde und gewann vor Hauri und Hanspeter Winter. Im AM-Klassement übernimmt Denzer mit 51 Punkten den ersten Platz, gefolgt von Winter (30 Pkte.) und Hauri (20), der von der Jury noch eine 10-Sekunden-Zeitstrafe bekam.

Bei den Ladys lief für die Führende Danica Brönimann zunächst alles nach Plan. Durch einen Verbremser in der ersten Runde musste sie sich aber als Letzte wieder einreihen. Dafür sorgte Nadia Brüllisauer (Bild) für Furore. Obwohl sie sich für dieses Rennen nicht viel ausrechnete, lieferte sie eine souveräne Leistung ab, fuhr ein besonnenes Rennen und übernimmt mit 30 Punkten die Führung vor Danica Brönnimann (28 Pkte.) und Bettina Buess (20). Der dritte Meisterschaftslauf findet in Monza statt. Auf www.simracingseries.ch wird er am 30. Oktober 2021 ab 12.20 Uhr im Live-stream übertragen.

Termine SWISS SIMRACING SERIES 2021

2. Oktober
Lauf 1          Barcelona (E)                       Austragungsorte
                                                                          Simracing Lounge, Hinwil/ZH
                                                                          Pole Position Lounge, Steinhausen/ZG
16. Oktober
Lauf 2         Silverstone (GB)                  Austragungsorte
                                                                         RacingFuel Academy, Horgen/ZH
                                                                         Racing Lounge, Pratteln/BS A Plus
30. Oktober
Lauf 3         Monza (I)                               Austragungsorte
                                                                         Züriring, Dietikon/ZH
                                                                         Autovirtuell, Romanshorn/TG
20. November
Lauf 4         Spa-Francorchamps (B)  Austragungsort
                                                                         Porsche Zentrum, Schlieren/ZH

<< Zurück zur Übersicht

Das könnte Sie auch interessieren:



ai-Abonnenten haben unbeschränkten Zugriff auf alle unsere digitalen Inhalte. Bitte melden Sie sich mit Ihrem Account an. Wenn Sie noch keinen Account haben, können Sie ihn HIER kostenlos erstellen. Ihre persönliche Kunden- und Abonummer finden Sie auf der Aborechnung und auf der Folie, mit der die ai verpackt zu Ihnen kommt.