100 Jahre Giovanni Michelotti

Michelotti World Turin – noch bis 9. Januar 2022

Giovanni Michelotti wurde am 6. Oktober 1921 geboren und starb bereits 1980 an Krebs. Sein Schaffen in dieser kurzen Zeit ist enorm. Seine Heimat Turin ehrt ihn noch bis zum 9. Januar 2022 mit einer Sonderausstellung, und wir präsentieren in den kommenden Tagen ein paar seiner Werke.

Veröffentlicht am 20.12.2021

Michelottis Name ist nicht so geläufig wie der von Pininfarina, Bertone oder Giugiaro. Über 1200 Autos soll Giovanni Michelotti (6. Oktober 1921 bis 23. Januar 1980) entworfen haben. Selbst wenn dabei alle kleinen Facelifts oder Variationen mitgezählt werden, ist sein Einfluss weit grösser als seine Bekanntheit vermuten lässt.

Seine Karriere startete er 1936 bereits als 15-Jähriger, als er eine Stelle bei Stabilimenti Farina antrat. Giovanni Farinas geschultes Auge merkte schnell, wie talentiert der junge Giovanni war und förderte den Karosseriebauer – Designer gab es damals noch nicht – nach Kräften.

1949 eröffnete Giovanni Michelotti in Turin sein eigenes Designstudio «Studio Technico e Carrozzeria G. Michelotti» am Corso Francia 28. Farina, Bertone, Ghia und besonders Vignale gehörten zu seinen Kunden und Partnern, deren Namen auf den Kreationen auftauchten. Der eigentliche Schöpfer Michelotti blieb oft inkognito. Er war praktisch die ganze Zeit mit seinem Team und seinen Entwürfen beschäftigt. Selbst am Wochenende inklusive heiligem Sonntag wurde gearbeitet. Nur am Nachmittag, wenn die Turiner Fussballmannschaft spielte, legte er Stift und Modellierwerkzeuge beiseite.

Michelottis Spezialitäten waren Kleinstserien und Einzelstücke wie den Triumph Ginevra, den wir in Heft 11/2021 ausführlich vorgestellt haben Er war ein Einzelkämpfer, der sich über grosse Organisationen hinwegsetzte. Es kam für ihn daher nie in Frage, eine grosse Designabteilung zu leiter. So gab es unter anderem von GM aus Detroit entsprechende Anfragen.

Das Museo Nazionale dell’Automobile «Mauto» in Turin (I) zeigt noch bis 9. Januar 2022 die Ausstellung «Michelotti World – Cento Anni di un Designer senza Confini»: 100 Jahre Designer ohne Grenzen. Wie passend!

Text: Stefan Fritschi

<< Zurück zur Übersicht

Das könnte Sie auch interessieren:



ai-Abonnenten haben unbeschränkten Zugriff auf alle unsere digitalen Inhalte. Bitte melden Sie sich mit Ihrem Account an. Wenn Sie noch keinen Account haben, können Sie ihn HIER kostenlos erstellen. Ihre persönliche Kunden- und Abonummer finden Sie auf der Aborechnung und auf der Folie, mit der die ai verpackt zu Ihnen kommt.