Teilemarkt

Beaulieu Autojumble - die Auferstehung

Der grösste Oldtimer-Teilemarkt diesseits des Atlantiks fand wieder statt: Wenn es das gesuchte Teil im Beaulieu nicht gibt, dann existiert es nicht, sagt man.

Veröffentlicht am 14.09.2021

Im Jahr 2020 ist das passiert, was niemand jemals für möglich gehalten hatte: Der Beaulieu Autojumble wurde abgesagt. Gestrichen. Storniert. Fand nicht statt.

Ihnen ist der Beaulieu Autojumble kein Begriff? Sie können sich das Drama nicht ausmalen? Stellen Sie sich einfach Folgendes vor: Es ist kurz vor Weihnachten, Sie haben Kinder und müssen erklären, dass weder das Christkind noch der Weihnachtsmann vorbeikommt. Geschenke gibt es auch keine. Freunde treffen? Geht nicht.

Das (oder noch Schlimmeres!) fühlten damals alle Oldtimer-Liebhaber, Besucher und Händler - auf der britischen Insel wie auch aus dem Ausland.

Autojumble = Teilemarkt?

Der Oldtimer-Teilemarkt, wie ihn der Teekessel, Pardon, der Brite versteht: Der Besucher reist an mit einem möglichst grossen Automobil. Idealerweise hat er seiner Frau das Shopping Trolley oder den Kinderwagen stibitzt, denn: Er braucht ja ein Transportmittel, um auf dem weitläufigen Markt seine erstandenen Trophäen einzupacken und zum Parkplatz karren. Die Anfänger erkennt man daran, dass sie Kotflügel, Felgen und Reifen unter den Arm klemmen und herumschleppen.

Am Freitag ist es mehr so eine Art Familienzusammenkunft, viele kommen seit Jahren wenn nicht Jahrzehnten an diesen Lighthouse-Event, wie der gemeine Engländer den Beaulieu Autojumble gerne nennt.

Morgens wird der Stand provisorisch aufgestellt, die Teile aus dem Kombi oder Van ausgeräumt und dann brutzeln sich die Profis erstmal ein Bacon Sandwich. Wir reden hier nicht von einem Full English Breakfast, eher von: Brötchen aufschneiden, Speck in die Pfanne auf dem Gaskocher und wahlweise Ketchup oder HP-Sauce (oder: beides) draufspritzen. Ohne Bacon Sandwich am Morgen geht hier gar nichts. Erst dann werden die Stände perfektioniert, Teile drappiert, Preise angeschrieben und über Nacht mit einer grossen Blache abgedeckt.

Abends, beim zusammensitzen zum Feierabend Bier entsteht bei allen Händlern eine Vorfreude – wie bei Kindern vor Weihnachten, alle freuen sich auf den Heiligabend. Entschuldigung, auf die Eröffnung am Samstag natürlich, dem grossen Feiertag, wo ab neun Uhr das Publikum eingelassen wird.

Für viele Händler ist der soziale Aspekt ebenso wichtig wie das Handeln – der Beaulieu Autojumble ist mehr als nur ein Teilemarkt. Das Netzwerk ausserhalb des Internets auszubauen, alte Freunde treffen und über gute alte Zeiten palavern, dafür ist der Freitag auch da.

Strahlende Augen

Am Samstag geht es kompetitiv los, die Jagd beginnt, es wird gehandelt, palavert, diskutiert. Bazar auf Englisch, wer nicht um den Preis feilscht, der verliert. An vielen Ständen braucht es ein geübtes Auge, um das Altmetall vom wertvollen unterscheiden zu können. Es kann aber durchaus sein, dass ein mit „MG“ angeschriebenes Armaturenbrett von einem „SS“ stammt und locker das zehnfache des Preises wert sein kann. Die vermeintliche Vorkriegs-Wasserwaage erkennt der Profi daran, dass sie mit Kreuzschrauben zusammengebaut wurde, die es damals noch nicht gab.

Den ganzen Tag über pilgern glückliche Männer mit strahlenden Augen über den riesigen Platz und ziehen oder schleppen ihre erstandenen Reichtümer hinter sich her. Hier und da werden Gruppen gesichtet, wo sich Freunde und Kollegen treffen, um zu vergleichen, wer das bessere Schnäppchen gemacht hat. Die Shopping Queen ist hier meist ein Mann. Männer übrigens oft mit dem Sohn, der Nachwuchs scheint auf der Insel besser nachzuwachsen als bei uns auf dem Kontinent.

Nebst dem Teilemarkt werden ganze Fahrzeuge (oder: Projekte, die einmal Fahrzeuge waren) von Händlern und Privaten angeboten, und auch die Bonhams-Auktion darf nicht fehlen. Der Abend wird mit Live Musik, Bier, Chips und Burger abgeschlossen, für die, welche sich noch auf den Beinen halten können. Acht Stunden Autojumble können ganz schön in die Knochen fahren!

Von Beaulieu nach Goodwood

Am Sonntag geht es dann etwas entspannter zu und her, da ist Familienleben angesagt. Im Kinderwagen sitzt dann wirklich ein Kind und kein Jaguar XK 120 Kühler, und im Shopping Trolley werden Sandwiches und Getränke transportiert anstatt Auspuffendrohre und Scheinwerfer. Eine schöne Idee, um die Kleinen früh an die Classic Car DNA zu gewöhnen, die den Briten schon immer in die Wiege gelegt wurde.

Wer dieses Abenteuer einmal erleben will, die nächsten Beaulieu Autojumble findet im Mai und September 2022 statt, wobei sich Letzterer wunderbar mit dem Goodwood Revival verbinden lässt.

Text und Photos: Daniel Koch

<< Zurück zur Übersicht

Das könnte Sie auch interessieren:



ai-Abonnenten haben unbeschränkten Zugriff auf alle unsere digitalen Inhalte. Bitte melden Sie sich mit Ihrem Account an. Wenn Sie noch keinen Account haben, können Sie ihn HIER kostenlos erstellen. Ihre persönliche Kunden- und Abonummer finden Sie auf der Aborechnung und auf der Folie, mit der die ai verpackt zu Ihnen kommt.