Mercedes E-Klasse Coupé & Cabrio

Die E-Klasse Zweitürer machen sich schick

Nach der Modellüberarbeitung von Limousine und Kombi kommen auch die Zweitürer in den Genuss des Facelifts. Wesentliche Neuerungen sind die sogenannten EQ-Motorisierungen mit Mild-Hybrid und Elektro-Boost.

Veröffentlicht am 27.05.2020

Am einfachsten sind die neuen Zweitürer der E-Klasse an den Lichtern zu erkennen: Die Scheinwerfer an der neu gestalteten Front sind flacher, die Rückleuchten haben ein neue Lichtform. LED-Licht ist jeweils Standard. Der Grill bekam eine Form, zudem wurde die sogenannten «Shark Nose», vom CLS übernommen. Das heisst, dass die obere Spitze des Kühlergrills der vorderste Punkt des Vorderwagens ist. Mit der Modellpflege kommen vier Farben ins Programm: Hightech Silber, Graphitgrau Metallic, Mojave Silber und der Designo-Lack Patagonien Rot. Neu erhältliche Felgen runden das optische Erscheinungsbild ab.

Mercedes E-Klasse Coupé & Cabrio

Mercedes E-Klasse Coupé & Cabrio

Mercedes E-Klasse Coupé & Cabrio

Mercedes E-Klasse Coupé & Cabrio

Mercedes E-Klasse Coupé & Cabrio

Mercedes E-Klasse Coupé & Cabrio

Mercedes E-Klasse Coupé & Cabrio

Mercedes E-Klasse Coupé & Cabrio

Mercedes E-Klasse Coupé & Cabrio

Mercedes E-Klasse Coupé & Cabrio

Mercedes E-Klasse Coupé & Cabrio

Mercedes E-Klasse Coupé & Cabrio

Mercedes E-Klasse Coupé & Cabrio

Mercedes E-Klasse Coupé & Cabrio

Mercedes E-Klasse Coupé & Cabrio

Mercedes E-Klasse Coupé & Cabrio

Mercedes E-Klasse Coupé & Cabrio

Mercedes E-Klasse Coupé & Cabrio

Mercedes E-Klasse Coupé & Cabrio

Mercedes E-Klasse Coupé & Cabrio

Mercedes E-Klasse Coupé & Cabrio

Mercedes E-Klasse Coupé & Cabrio

Mercedes E-Klasse Coupé & Cabrio

Mercedes E-Klasse Coupé & Cabrio

Neues, smartes Lenkrad

Komplett neu ist das Lenkrad. Es fällt durch die besonders schlanken Speichen auf. Der Lenkradkranz enthält eine Sensormatte, die erkennt, ob der Fahrer das Lenkrad in der Hand hält – bisher achtete die sogenannte Hands-off-Erkennung auf ein Handmoment. Damit soll die Erkennung, ob der Fahrer die Hände am Lenkrad hält, zuverlässiger arbeiten. Auch die Touch Controls in den Speichen links und rechts sind neu: Sie arbeiten nun ähnlich wie ein Smartphone-Display kapazitiv und nicht mehr wie bisher optisch.

Ansonsten sind natürlich die Widescreen-Landschaft sowie das MBUX-System an Bord. Neue Lederfarben sowie Zierelemente erhöhen den Grad der Personalisierung.

Elektro-Boost für die Benziner

Zum Start umfasst das Motoren-Angebot von E-Klasse Coupé und Cabrio Vier- und Sechszylinder-Diesel mit einem Leistungsspektrum von 197 bis 367 PS (Benziner) beziehungsweise 194 bis 340 PS (Diesel). Alle Motoren sind turbogeladen. Die Vierzylinder-Benziner haben 10 kW Elektro-Unterstützung, der Sechszylinder im E 450 4Matic 16 kW. Allradantrieb ist für E220d und E200 gegen Aufpreis erhältlich. Die Sechszylinder E400d und E450 sind serienmässig mit dem Allradantrieb 4Matic ausgestattet. Alle Motoren sind serienmässig mit einer modifizierten Neunstufen-Automatik kombiniert.

Das Topmodell E53 mit AMG-Abstammung verfügt über einen doppelt aufgeladenen Reihensechszylinder: Abgasturbolader und elektrischer Verdichter steigern die Leistung des Dreilitermotors auf 435 PS und 520 Nm. Zusätzlich liefert ein Elektromotor 16 kW und 250 Nm. Der Motor ist mit einer sportlichen Neungang-Automatik und dem variablen Allradantrieb 4Matic+ kombiniert.

Die Markteinführung der überarbeiteten Zweitürer erfolgt im Herbst 2020, die Preise sind noch nicht bekannt.

Text: Koray Adigüzel

Bilder: Mercedes

<< Zurück zur Übersicht

Das könnte Sie auch interessieren:



ai-Abonnenten haben unbeschränkten Zugriff auf alle unsere digitalen Inhalte. Bitte melden Sie sich mit Ihrem Account an. Wenn Sie noch keinen Account haben, können Sie ihn HIER kostenlos erstellen. Ihre persönliche Kunden- und Abonummer finden Sie auf der Aborechnung und auf der Folie, mit der die ai verpackt zu Ihnen kommt.