Nordschleifen Taxi
Anzeige

Genesis Track Taxi: Hölle, Hölle, Hölle

Veröffentlicht am 29.06.2024

Genesis nennt seine Performance-Modelle Magma. Und übertreibt nicht. Tatsächlich scheint der Asphalt unter den Rennlatschen förmlich zu schmelzen, wenn der orangefarbene Genesis Magma mit Vollgas durch die grüne Hölle peitscht. Zwischen Orange und Grün sind auch die Gesichtsfarben der Mitfahrenden. Was für ein Spass, den nun jedermann/frau erleben kann.

Der wilde Ritt auf dem Nürburgring 

Genesis hat das Track Taxi Nordschleife ins Leben gerufen, welches das Mitfahren auf einer der berühmtesten Rennstrecken der Welt anbietet. Mit einer Länge von rund 21 Kilometern, über 70 Kurven, wechselnden Fahrbahnbelägen und fast 300 Höhenmetern ist sie die perfekte Mischung aus „Hilfe!“ und „Oh mein Gott!“. 

Ticket buchen, einsteigen, festhalten!

Ab dem 6. Juli heisst es Ring frei für das Genesis Track Taxi Nordschleife. (Buchungen sind ab sofort möglich) Auch der Preis ist heiss: 120 Euro pro Person. Wer allerdings eine Fahrgemeinschaft bildet und sich zu dritt ein Taxi teilt, ist schon mit 60 Euro dabei. Und das erst noch für einen guten Zweck. Genesis hat sich entschieden, die gesamten Einnahmen ihres flotten Taxiunternehmens zu spenden.

Performance-Daten sammeln

Luc Donckerwolke, Chief Creative Officer bei Genesis, Tyrone Johnson, Leiter des Hyundai Motor Europe Technical Centre, und Rennsport-Legende Jacky Ickx präsentierten den etwas anderen Chauffeurservice vor Ort auf der berühmten Rennstrecke. Warum? Darum: Genesis will seine Hochleistungsfahrzeuge weiterentwickeln. Die auf dem Ring gesammelten Daten und Erfahrungen werden vom Hyundai Motor Europe Technical Centre (HMETC) in Rüsselsheim analysiert und ausgewertet. So wird an der Perfektionierung zwischen Performance und Langlebigkeit gefeilt. Luc Donckerwolke meint ausserdem, dass das Track Taxi Kunden und Fans eine einzigartige Möglichkeit bietet, Genesis von einer anderen Seite kennenzulernen – nämlich von ihrer sportlichen. Die Magma-Taxi-Flotte besteht aus drei orangen Genesis G70 mit 3.3-Liter-Turbomotor. Viel Spass. 

Mehr darüber gibt’s in der August-Ausgabe der Auto-Illustrierten.

Text: GAT 

Bilder: Genesis

<< Zurück zur Übersicht

Das könnte Sie auch interessieren: