100 Jahre Giovanni Michelotti

Le Marquis – Als Alpine noch Rédélé hiess

Ein wichtiger Meilenstein der rund 1200 Autos, die Giovanni Michelotti in seiner Karriere entworfen hatte, war der "Marquis", ein Vorläufer der späteren Alpine-Sportwagen.

Veröffentlicht am 21.12.2021

Der spätere Alpine-Gründer Jean Rédélé nahm seit 1950 mit dem Renault 4CV an Rennveranstaltungen teil und kam schnell auf die Idee, einen eigenes Rennfahrzeug auf die Basis des 4CV zu stellen. So entstanden ab 1952 drei Variationen des Renault 4CV Rédélé Spezial zu denen Giovanni Michelotti die elegante und sportliche Karosserie beisteuerte.

Der Rédélé Spécial war nicht nur hübsch, sondern auch schnell, und gewann die Rallye Paris-Dieppe 1953. Mit mehr Chrom und für eine Serienproduktion als Alltagssportler leicht modifiziert stand der Spécial als „Le Marquis“ an der New York Motorshow von 1954. Daraus entstand allerdings nicht direkt ein Serienfahrzeug. Erst die 1955 lancierte Alpine A106, die dem "Marquis" sehr ähnlich sieht und die erstmals den späteren Markennamen trug später in Serie und wurde zum grossen Erfolg und zur Blaupause für die kommenden Alpines 108, 110 und dem aktuellen 110.

 

Alle drei Rédélé Special existieren noch, eines davon ist Teil einer grossen Alpine-Sammlung und wir mal mit, mal ohne Stossfänger präsentiert:

Text: Stefan Fritschi

<< Zurück zur Übersicht

Das könnte Sie auch interessieren:



ai-Abonnenten haben unbeschränkten Zugriff auf alle unsere digitalen Inhalte. Bitte melden Sie sich mit Ihrem Account an. Wenn Sie noch keinen Account haben, können Sie ihn HIER kostenlos erstellen. Ihre persönliche Kunden- und Abonummer finden Sie auf der Aborechnung und auf der Folie, mit der die ai verpackt zu Ihnen kommt.