Klassiker

Mercedes 300 SL Roadster Prototyp - zu bewundern in St.Moritz

Vom 2. bis 4. September 2022 steht der Engadin Airport in Samedan bei St. Moritz wieder ganz im Zeichen von Beschleunigungsrennen. Ein Prototyp des Mercedes 300 SL Roadsters wird auch am Start sein.

Veröffentlicht am 11.06.2022

Die Geschichte des Wagens ist bemerkenswert. In den Jahren 1960 bis 1962 wurde der rote Roadster als Mercedes-Benz Werksrennwagen sehr erfolgreich vom österreichischen Schauspieler Gunther Philipp (Staatsmeister 1960) sowie den beiden Werksfahrern Eugen Böhringer (Rallye-Europameister 1962) und vor allem Eberhard Mahle (damals bereits Deutscher GT-Meister 1956 und Deutscher Bergmeister 1959) bei den in den sechziger Jahren äusserst populären Berg- und Flugplatzrennen eingesetzt.

Eberhard Mahle war in den Jahren 1960 bis 1963 Werksfahrer für Mercedes-Benz. Mit dem Prototyp Nummer 6, gleich zu erkennen an dem mitten im Kühlergrill montierten Zusatzscheinwerfer und der immer noch ersten amtlichen Buchstaben-Ziffernfolge des Kennzeichens S-EE 660, belegte er im Zeitraum von 1960 bis 1962 in 14 Rennen acht erste Plätze, vier zweite, einen dritten sowie einen vierten Rang. Damit ist Mahle in Europa der erfolgreichste Rennfahrer auf einem Mercedes-Benz 300 SL.

Eugen Böhringer erreichte mit dem Wagen 1961 beim Coupe des Alpes den zweiten Platz und beim 2. Schorndorfer Bergrennen den Gesamtsieg. Nach Beendigung der Rennkarriere bot Mercedes-Benz 1963 den Wagen zunächst Eberhard Mahle zum Kauf an, der aber absagte – was er später bereute. Kollege Eugen Böhringer hingegen erfüllte sich mit dem Erwerb des roten Roadsters einen Jugendtraum. Fortan blieb dieser Roadster über 50 Jahre lang im Zweithand-Besitz des Kochs und Hoteliers vom Rotenberg. Der heutige Besitzer erwarb den unrestaurierten Roadster im Frühjahr 2021 und präsentiert in vom 2. bis 4. September 2022 beim Kilomètre Lance auf dem Engadin Airport.

Nähere Informationen über die Veranstaltung finden Sie unter www.kilometre-lance.com. Alle fünf Veranstaltungen der Intern. St. Moritzer Automobilwoche sind auf der Homepage www.i-s-a-w.com zusammengefasst.

<< Zurück zur Übersicht

Das könnte Sie auch interessieren:



ai-Abonnenten haben unbeschränkten Zugriff auf alle unsere digitalen Inhalte. Bitte melden Sie sich mit Ihrem Account an. Wenn Sie noch keinen Account haben, können Sie ihn HIER kostenlos erstellen. Ihre persönliche Kunden- und Abonummer finden Sie auf der Aborechnung und auf der Folie, mit der die ai verpackt zu Ihnen kommt.