News
Anzeige

RAM TRX kommt offiziell nach Europa

Dodge und RAM preschen in Europa vor und bringen nach und nach neue Modelle zu uns. Neuester Streich: Der RAM TRX als limitierte Havoc Edition mit 711 PS starkem Kompressor-V8. Yeehaw!

Veröffentlicht am 21.04.2023

Ein Auto wird kaum amerikanischer als der RAM TRX (sprich: T-Rex, wie der Dinosaurier). Kraft seiner 711 PS ist er der stärkste Serien-Pick-up der Welt. Bis vor kurzem wurde er offiziell ausschliesslich in Nordamerika vertrieben. Nun kommt er auch nach Europa. Die Preise stehen noch nicht fest, dürften aber weit im sechsstelligen Bereich liegen. Wir schätzen etwa 150'000 Franken.

Gelb allerorten

Die Havoc Edition zeichnet sich durch die grelle Lackierung in Baja Yellow mit schwarzen Graphics sowie schwarze 18-Zoll-Beadlock-Felgen aus. Zur umfangreichen Serienausstattung gehören Panorama-Schiebedach, Trittbretter, 360-Grad-Kamera, Spurhalte- und Notbremsassistent, beheizte und belüftete Sitze und Launch Control. Innen gibt es gelbe Nähte und TRX-Logos, dazu Carbon-Zierteile, eine Plakette sowie ein Heads-up-Display HUD. Für das Modelljahr 2023 gibt es in allen TRX neuerdings ein 12-Zoll-Digitalcockpit. In der Havoc Edition verfügt es über gelbe Anzeigen.

Am Antrieb ändert sich nichts. Der 6,2-Liter-Kompressor-V8 leistet nach wie vor abgehobene 711 PS. Die schiessen den Pick-up in 4,5 Sekunden von 0 auf 100 km/h und schlucken nach WLTP 19,1 Liter auf 100 Kilometer. Arbeiten kannd er Truck aber auch: 3,5 Tonnen Anhängelast und 594 kg Zuladung sind ein Wort.

Vertrieben wird der RAM TRX von AEC und KWA inklusive voller Garantie- und Service-Leistungen. Auf wie viele Exemplare die Havoc Edition limitiert ist und wie viele davon in die Schweiz kommen, ist nicht bekannt. RAM will seinen Bekanntheitsgrad in Europa erhöhen und ist dazu seit diesem Jahr offizieller Partner der Motocross GP-Weltmeisterschaft. Zudem sponsern sie das Red Bull KTM Factory Team. Auch Dodge ist bei uns auf dem Vormarsch und bringt ein paar limitierte Last-Call-Modelle von Challenger und Charger.

Kommt auch der Elektro-RAM zu uns?

Dass es ausgerechnet durstige und nicht mehr wirklich zeitgemässe Musclecars richten sollen, kann als letzter Wink an die Fans verstanden werden. In den USA geht jedenfalls bald der elektrische RAM 1500 REV an den Start. Gut möglich, dass nach diesem fulminanten Start auch der irgendwann nach Europa kommen wird.

Text: Moritz Doka
Bilder: RAM

<< Zurück zur Übersicht

Das könnte Sie auch interessieren: