News

Stirling Moss gestorben

Am Ostersonntag starb mit Sir Stirling Moss einer der grossen Formel-1-Helden vergangener Tage.

Veröffentlicht am 13.04.2020

Sir Stirling Moss ist tot. Nach langer Krankheit ist einer der grössten Rennfahrer aller Zeiten 90-jährig gestorben. Zu seinen wichtigsten Erfolgen gehört der legendäre Sieg der Mille Miglia 1955 auf Mercedes-Benz 300 SLR. Sein Schnitt von über 100 Meilen (160 km/h) auf dem mehr als 1600 Kilometer langen, auf öffentlichen Strassen ausgetragenen Rennen, ist ungeschlagen. Sir Stirling Moss blieb bis ins hohe Alter aktiv mit dem Sport verbunden, nachdem er sich nach einem schweren Unfall 1962 als Fahrer hat verabschieden müssen. Sein Formel-1-Debüt hatte er übrigens 1951 auf einem HMW-Alta am GP Suisse auf dem Bremgartenring in Bern gegeben. Noch heute gilt er als einer der besten Formel-1-Fahrer, dem es allerdings verwehrt blieb, jemals Weltmeister geworden zu sein. Von 1955 bis 1958 wurde der Brite viermal hintereinander Vize-Weltmeister, gefolgt von drei dritten Plätzen in der Gesamtwertung, bevor er seine Formel-1-Karriere beendete.

<< Zurück zur Übersicht

Das könnte Sie auch interessieren:



ai-Abonnenten haben unbeschränkten Zugriff auf alle unsere digitalen Inhalte. Bitte melden Sie sich mit Ihrem Account an. Wenn Sie noch keinen Account haben, können Sie ihn HIER kostenlos erstellen. Ihre persönliche Kunden- und Abonummer finden Sie auf der Aborechnung und auf der Folie, mit der die ai verpackt zu Ihnen kommt.