Porsche Cayenne Turbo GT

640 PS starker Cayenne Turbo GT

Porsche vollendet die Cayenne-Modellreihe mit einem neuen Spitzensportler, dem Porsche Cayenne Turbo GT. Auf eine maximale Längs- und Querperformance abgestimmt ist er der leistungsstärkste Cayenne der Baureihe. Eine aussergewöhnliche Fahrdynamik ist mit einem hohen Mass an Alltagstauglichkeit verbunden. Es wird spannend.

Veröffentlicht am 30.06.2021

Die Grundlage für die erstaunlichen Fahreigenschaften bildet der 640 PS starke Vierliter-V8-Biturbomotor. 90 PS mehr als im Cayenne Turbo Coupé und 850 Nm Drehmoment (plus 80 Nm) verkürzen den Standardsprint auf 3,3 Sekunden (minus 0,6 s), die Höchstgeschwindigkeit steigt auf 300 km/h (plus 14 km/h). Der auch optisch noch sportlicher gezeichnete und ausschliesslich als viersitziges Coupé erhältliche Cayenne Turbo GT tritt serienmässig mit allen verfügbaren Fahrwerksystemen und speziell für ihn entwickelten Performance-Reifen an. Antrieb und Fahrwerk sind eigenständig abgestimmt. Das Resultat ist ein harmonisches Gesamtkonzept mit exzellenten Rundstrecken-Eigenschaften. Den Beweis dafür lieferte Porsche-Testfahrer Lars Kern, indem er die 20,832 km lange Nürburgring-Nordschleife mit dem Cayenne Turbo GT in 7:38,9 Minuten umrundete und damit einen neuen offiziellen SUV-Rekord erzielte.

Der neue Turbo GT

Der neue Turbo GT

Der neue Turbo GT

Der neue Turbo GT

Der neue Turbo GT

Der neue Turbo GT

Der neue Turbo GT

Der neue Turbo GT

Der neue Turbo GT

Der neue Turbo GT

Der neue Turbo GT

Der neue Turbo GT

Der neue Turbo GT

Der neue Turbo GT

Der neue Turbo GT

Der neue Turbo GT

Der neue Turbo GT

Der neue Turbo GT

Der neue Turbo GT

Der neue Turbo GT

Der neue Turbo GT

Der neue Turbo GT

Der neue Turbo GT

Der neue Turbo GT

Der neue Turbo GT

Der neue Turbo GT

Der neue Turbo GT

Der neue Turbo GT

Unterschiede zu seinem Bruder

Gegenüber dem Cayenne Turbo Coupé liegt die Karosserie des Turbo GT um bis zu 17 Millimeter tiefer. Darauf aufbauend wurden sowohl die passiven Fahrwerkskomponenten als auch die aktiven Regelsysteme überarbeitet, auf Quer- und Längsdynamik optimiert sowie in ihrem Zusammenspiel speziell kalibriert. So wurden etwa die Steifigkeit der Dreikammer-Luftfederung um bis zu 15 Prozent erhöht und die Dämpferkennlinien des Porsche Active Suspension Management (PASM) sowie die Applikation von Servolenkung Plus und Hinterachslenkung angepasst. Die aktive Wankstabilisierung Porsche Dynamic Chassis Control (PDCC) arbeitet nun mit einer performance-orientierten Regelsoftware. Das Ergebnis sind eine noch höhere Wankstabilität, eine bessere Fahrbahnanbindung und ein präziseres Einlenkverhalten bei höheren Kurvengeschwindigkeiten. Das Porsche Torque Vectoring lässt passend dazu höhere Sperrgrade zu. Auch die umfassend optimierte Vorderachse verbessert das Handling. Die vorderen Felgen sind im Vergleich zum Turbo Coupé um ein Zoll breiter und der negative Sturz um 0,45 Grad vergrössert worden, um dem speziell für den Turbo GT neu entwickelten 22-Zoll-Performance-Reifen Pirelli P Zero Corsa mehr Aufstandsfläche zu geben. Verzögert wird ab Werk mit der Porsche Ceramic Composite Brake. Angesichts der gesteigerten Leistung sind diese Bauteile auf höhere Belastungsspitzen und eine verbesserte Fahrdynamik ausgelegt. Angepasst wurden auch die Achtgang-Tiptronic S mit verkürzten Schaltzeiten und das Porsche Traction Management (PTM). Letzteres verfügt hier über eine zusätzliche Wasserkühlung für das Verteilergetriebe. Die serienmässige Sportabgasanlage mit mittig angeordneten Endrohren ist eine Spezialanfertigung für den Cayenne Turbo GT. Ab Fahrzeugmitte besteht der Abgasstrang einschliesslich der Endschalldämpfer aus leichtem und besonders hitzebeständigem Titan. Eine zusätzliche Gewichtsersparnis ergibt sich durch den Entfall des Mittelschalldämpfers.

Optische Highlights

Ein GT-spezifisches Bugteil mit markanter Spoilerlippe und vergrösserten seitlichen Kühleinlässen prägt die eigenständige Frontansicht. Das konturierte Carbondach und die schwarzen Radhausverbreiterungen dominieren zusammen mit den 22 Zoll grossen GT Design-Rädern in der Farbe Neodyme die Seitenansicht. GT-spezifisch sind die am Dachspoiler längs anliegenden Sideplates in Carbon sowie die im Vergleich zum Turbo um 25 Millimeter vergrösserte Spoilerlippe am adaptiv ausfahrenden Heckspoiler. Dieser steigert den Anpressdruck bei Höchstgeschwindigkeit um bis zu 40 Kilogramm. Die Heckansicht rundet eine ausgeprägte Diffusorblende aus Carbon ab.

Ab sofort im Verkauf

Der Cayenne Turbo GT ist ab sofort bestellbar und rollt Ende September 2021 zu den Schweizer Händlern. Die Preise beginnen bei CHF 240’900 inklusive Mehrwertsteuer und länderspezifischer Ausstattung. Schweizer Kunden profitieren von einer Garantieverlängerung (2 + 2) sowie von den Inhalten des Porsche Swiss Package, bei dem folgende Optionen ohne Aufpreis enthalten sind:

- Abgedunkelte LED-Matrix-Hauptscheinwerfer inkl. Porsche Dynamic Light System Plus (PDLS Plus)
- ParkAssist inkl. Surround View
- 4-Zonen-Klimaautomatik
- Soft-Close-Türen
- Spurwechselassistent
- Abstandsregeltempostat inkl. Nothaltefunktion
- Reifenreparaturset
- Ambientebeleuchtung
- Head-up-Display
- Smartphone-Ablage mit induktivem Laden

Text: Dario Fontana
Fotos: Porsche

<< Zurück zur Übersicht

Das könnte Sie auch interessieren:



ai-Abonnenten haben unbeschränkten Zugriff auf alle unsere digitalen Inhalte. Bitte melden Sie sich mit Ihrem Account an. Wenn Sie noch keinen Account haben, können Sie ihn HIER kostenlos erstellen. Ihre persönliche Kunden- und Abonummer finden Sie auf der Aborechnung und auf der Folie, mit der die ai verpackt zu Ihnen kommt.