Kurztest

Audi SQ5 Sportback TDI – der schöne Souverän

Der Audi SQ5 Sportback TDI ist optisch vielleicht nicht jedermanns Geschmack. Doch sein schwerer Dieselmotor gibt vielleicht ein letztes Mal seine eindrucksvolle Vorstellung ab. Unser Kurztest zeigt, was das schöne SUV-Coupé sonst noch zu bieten hat.

Veröffentlicht am 30.09.2021

Der Überblick:

Pro:

• Bärenstarker 340PS-Diesel mit mächtigen 700Nm
• Feiner Fahrkomfort mit optionalem Luftfahrwerk
• Niedriger Verbrauch
• Edle Verarbeitung

Contra:

• Hoher Grundpreis und deftige Optionspreise
• Enges Raumgefühl im Fond

Der Audi SQ5 Sportback TDI reiht sich in eine Nische, die immer grösser wird. BMW besetzte sie mit dem X4 zuerst, das Mercedes-Benz GLC Coupé folgte. Der Markt für Coupés der SUV-Mittelklasse scheint also noch nicht erschöpft, deshalb nun das Angebot aus Ingolstadt.

Das Topmopdell der besonders schicken SUV-Baureihe kommt zudem mit einem Dieselmotor. Das macht den Audi SQ5 Sportback TDI vor allem auf der Langstrecke interessant. Doch welche Qualitäten hat der Hochbau-Sportler aus Ingolstadt sonst noch? Unser Kurztest klärt auf.

Design: Der Audi SQ5 Sportback TDI ist ein Statement. Besonders in orange.

Optisch gibt sich der Audi SQ5 Sportback TDI klar als Nummer eins zu erkennen. Hexagonale Kühlergrill-Gitter, hochglänzend schwarze Akzente und dazu mächtige Räder, glanzgedreht und mit roten Schriftzügen. Dazu kommen die vier üppig dimensionierten Endrohre, auch wenn sie nur Fake sind.

Innenraum: Kompromisslose Qualität allerorten. Das kann sonst kaum einer.


Auch innen zeigen die Rautensteppung und zigfache S-Logos den eigenen Rang unmissverständlich an. Die Verarbeitung ist Audi-typisch über alle Zweifel erhaben. Feine Materialien, saubere Passungen, auch die Haptik ist ein Genuss.

Gleiches gilt für das Platzangebot. Trotz des hinten abfallenden Dachs haben es die Entwickler geschafft den Raum beizubehalten. Vorne sitzt man sowieso sehr grosszügig und bequem.

Technik: Zwei Turbolader machen dem Dreiliter-Diesel Dampf


Ums Flüstern geht es auch beim technischen Highlight des Audi SQ5 Sportback TDI. Denn sein 3,0-Liter-V6-Dieselmotor vertraut auf zwei Turbolader, wobei nur einer vom Abgas angetrieben wird. Die zweite Turbine ist ein elektrisch angetriebener Verdichter, der für einen besonders schnellen Druckaufbau sorgen soll. Kraft bezieht er aus einem 48V-Teilbordnetz, dass die Leistung für den Elektromotor des Laders bereitstellt.

Dank der cleveren Kombination der Lader wuchtet der orange Audi seine 700 Newtonmeter schon früh auf die Kurbelwelle. Auch obendrum dreht der Diesel willig und entfacht seine 341 PS sehr dynamisch. Besonderes Highlight ist die Zurückhaltung an der Tankstelle. Man kann den SQ5 TDI locker um sieben Liter fahren, was ein eindrucksvoller Beweis für die Qualität des Dieselmotors ist.

Fahrdynamik: Wie fährt der Audi SQ5 Sportback TDI?


Er ist weniger der Sprinter, stattdessen mehr der Zieher. Seine Kraftentfaltung ist bärig und sehr souverän. Dabei ist es vor allem der weite Bereich in dem der Dreiliter-SQ5 seine Kraft abrufen kann, der begeistert. Er wirft das orangene SUV-Coupé jederzeit lässig nach vorne.

Die Sprintzeit von gut fünf Sekunden auf 100 km/h wirkt realistisch und besonders Zwischensprints sind seine Paradedisziplin. Kurviges Geläuf nimmt der Audi SQ5 Sportback TDI zwar auch unter die Räder, aber nicht besonders willig. Das Luftfahrwerk mit den Adaptivdämpfern und die mächtigen Räder geben ihr Bestes. Doch das Gewicht ist nicht immer zu kaschieren.

Fahrkomfort: Der Interkontinental-Express


Bequem ist auch das Stichwort für das Fahrwerk. Die adaptive Luftfederung verkneift sich fernab des Sport-Modus jegliche Härte und begeistert mit tollem Komfort. Das Abrollverhalten ist trotz der gigantischen Felgen von Oberklasse-Qualität. Mit der Doppelverglasung bleibt auch die Akustik auf Flüsterniveau.

Auf der Autobahn ist dann endgültig das Heimspiel des Audi SQ5 Sportback TDI. Das Zusammenspiel aus tollem Komfort, leiser Akustik und gutem Infotainment lässt kaum Wünsche offen. Und selbst wenn: vieles lässt sich im Fahrzeugmenü individualisieren. Unser Geschmack war besonders mit dem Fahrwerk in Comfort-Stellung und dem Antrieb auf Dynamic getroffen.

Fazit:


Man darf den Audi SQ5 Sportback TDI nicht auf den ersten Blick auf Lifestyle-Laster abstempeln. Er überzeugt vor allem durch seine inneren Werte und die ausgereiften Qualitäten. Herzstück ist und bleibt der feine Dieselmotor, der einmal mehr eine eindrucksvolle Vorstellung abgibt. Man wird ihn irgendwann vermissen.

Technische Daten:

Modell: Audi SQ5 Sportback TDI
Motor: Sechszylinder-V, 2.967 ccm
Leistung: 251 kW /341 PS (3.800-3.950 U/min)
Drehmoment: 700 Nm (1.750-3.250 U/min)
Antrieb: Allradantrieb, Achtgang-Automatikgetriebe
Verbrauch kombiniert (WLTP): 8,5-8,1 l/100km2
CO2-Emissionen kombiniert (WLTP): 223-212 g/km2
Testverbrauch: 8,7 l/100km
Beschleunigung (0 – 100km/h): 5,1 s*
Höchstgeschwindigkeit: 250 km/h* (abgeregelt)
Abmessungen (L/B/H): 4,69 m/1,89 m/1,63 m
Gewicht: 2.085 kg*
Grundpreis: CHF 91‘300

<< Zurück zur Übersicht

Das könnte Sie auch interessieren:



ai-Abonnenten haben unbeschränkten Zugriff auf alle unsere digitalen Inhalte. Bitte melden Sie sich mit Ihrem Account an. Wenn Sie noch keinen Account haben, können Sie ihn HIER kostenlos erstellen. Ihre persönliche Kunden- und Abonummer finden Sie auf der Aborechnung und auf der Folie, mit der die ai verpackt zu Ihnen kommt.