Occasionentest: Seat Leon

Die Alternative zum Golf

Der temperamentvolle Spanier ist die sportliche und zugleich preisgünstige Alternative zum VW Golf – ohne Zugeständnisse in der Qualität zu machen.

Veröffentlicht am 18.02.2020
Noch up to date: übersichtliches und wertiges Cockpit – besonders in der FR-Version.

Noch up to date: übersichtliches und wertiges Cockpit – besonders in der FR-Version.

Welcher Motor? Schon der kleine TSI-Benziner mit seinen 105 PS bietet flotte Fahrleistungen und reicht für die täglichen Erledigungen. Auch der 2.0 TDI ist beliebt und häufig anzutreffen, doch die frühen Euro-5-Versionen könnten von Fahrverboten betroffen sein.

Welcher Motor? Schon der kleine TSI-Benziner mit seinen 105 PS bietet flotte Fahrleistungen und reicht für die täglichen Erledigungen. Auch der 2.0 TDI ist beliebt und häufig anzutreffen, doch die frühen Euro-5-Versionen könnten von Fahrverboten betroffen sein.

Welches Modelljahr? Bei regelmässiger Wartung in der Markenwerkstatt ist der Leon ein verlässlicher Partner, Anlaufschwierigkeiten gab es nicht. Allerdings hatten die kleinen Benziner anfangs Probleme mit der Steuerkette, und erst ab Mai 2015 erfüllen die TDI-Motoren Euro 6. Das Facelift Ende 2016 brachte lediglich optische Retuschen.

Welches Modelljahr? Bei regelmässiger Wartung in der Markenwerkstatt ist der Leon ein verlässlicher Partner, Anlaufschwierigkeiten gab es nicht. Allerdings hatten die kleinen Benziner anfangs Probleme mit der Steuerkette, und erst ab Mai 2015 erfüllen die TDI-Motoren Euro 6. Das Facelift Ende 2016 brachte lediglich optische Retuschen.

Modern und praktisch: In der Mittelkonsole des Leon prangt ein grosser Touchscreen.

Modern und praktisch: In der Mittelkonsole des Leon prangt ein grosser Touchscreen.

Der Kofferraum des Kombi fasst 487 bis 1470 Liter.

Der Kofferraum des Kombi fasst 487 bis 1470 Liter.

Der Kofferraum des Kombi fasst 487 bis 1470 Liter.

Der Kofferraum des Kombi fasst 487 bis 1470 Liter.

Fazit:
«Markantes Design, temperamentvoller Charakter, flinke Fahrdynamik: Der Leon macht als Gebrauchter Freude. Der überzeugende Qualitätseindruck steht kaum hinter den deutschen Konzern­brüdern zurück. Als Gebrauchter ist er meist günstiger als ein vergleichbar ausgestatteter Golf. Geheimtipp: die laderaumstarke Kombi-Variante ST.»

Fast zeitgleich mit den Konzernbrüdern Audi A3, Skoda Octavia und VW Golf wurde auch der Leon 2012 von Grund auf erneuert und auf die gemeinsame Basis MQB gestellt. 2013 kamen der Zweitürer SC und der Kombi ST zum Schrägheck-Vier­türer hinzu. In der Konzernstrategie spielt der Seat die Rolle des dynamisch-agilen Kompaktsportlers, am überzeugendsten natürlich in den ab 2014 angebotenen Cu­p­ra-Versionen. Von 265 und 280 über 290 und 300 bis hin zu den 310 PS des limitierten Sondermodells Cupra R reicht das Leistungsspektrum des Zweiliter-Turbomotors, wobei nur im Kombi ein optionaler Allradantrieb hilft, die Kraft auf die Straße zu bringen.

Mit quirligem Fahrverhalten, hoher Lenk­präzision und standfesten Bremsen setzt der straff, aber sehr harmonisch abgestimmte Leon mehr auf Dynamik als auf Komfort, kommt aber ohne übertriebene Härte aus. In den ersten Modelljahren umfasste das Motorenangebot ausschliesslich aufgeladene Benziner und Diesel von 86 bis 184 PS, die mindestens die Abgasnorm Euro 5 erreichten. Seit Mai 2014 erfüllen die TSI-Ben­zi­ner mit 90 bis 180 PS die Euro-6-Norm, ab Mai 2015 auch die Diesel mit 110 und 150 PS. Schon mit dem 1.2 TSI (105 PS) und dem 1.4 TSI (122 bis 150 PS) ist der Seat gut motorisiert, der 2.0 TDI bietet mehr Durchzugskraft bei niedrigerem Verbrauch.

Bei den frühen TSI-Motoren kann allerdings die Steuerkette Probleme bereiten, bei entsprechenden Geräuschen sollte fach­licher Rat eingeholt werden. Auch das ge­wöhnlich schnell und sanft schaltende Doppelkupplungsgetriebe DSG, das alternativ zur Fünf- oder Sechsgang-Handschaltung gegen Aufpreis angeboten wird, lässt bis­weilen durch harte, unmotivierte Schaltvorgänge einen gewissen Verschleiss erkennen. Ansonsten gehört der Leon zu den soliden, zuverlässigen Vertretern seiner Klasse mit hoher Karosseriesteifigkeit und gediegener Qualität.

Nur selten sind verschlissene Bremsen, falsch eingestellte Scheinwerfer oder ölfeuchte Motoren festzustellen, doch abgesehen von solchen Einzelfällen gibt es selbst mit höheren Laufleistungen keine Auffälligkeiten oder Schwachstellen. Zudem dürfen sich Gebrauchtkäufer über günstige Preise und ein grosses Angebot freuen.

Text: Thiemo Fleck / Fotos: Vesa Eskola

Seat Leon

Produktion: 2012–2020
Beliebte Motorisierung: 1.4 TSI, R4-Turbo,
1395 cm³, 92 kW/125 PS bei 5000/min, 200 Nm bei 1400/min,
Spitze 203 km/h               
Abmessungen:
Länge/Breite/Höhe: 4263/1816/1459 mm,
Leergewicht: 1233 kg,
Zuladung: 537 kg,
Kofferraum: 380–1210 l (ST: 487–1470 l)
Letzter Neupreis: 26 850 Fr.
Occasionen ab 4000 Fr.

<< Zurück zur Übersicht

Das könnte Sie auch interessieren:



Möchten Sie weiterlesen?

Der von Ihnen gewünschte Artikel ist für Abonnenten kostenlos, für alle anderen kostenpflichtig. Um weiterzulesen, müssen Sie sich als Abonnent anmelden oder den Artikel kaufen.

ai-Abonnenten haben unbeschränkten Zugriff auf alle unsere digitalen Inhalte. Bitte melden Sie sich mit Ihrem Account an. Wenn Sie noch keinen Account haben, können Sie ihn HIER kostenlos erstellen. Ihre persönliche Kunden- und Abonummer finden Sie auf der Aborechnung und auf der Folie, mit der die ai verpackt zu Ihnen kommt.