Neuheiten

Die AttackE von Chevrolet

Auch General Motors kommt in die GängE - auf der NAIAS in Detroit gab es gleich zwei spannende neue E-Modelle. Nach Europa werden sie allerdings kaum kommen.

Veröffentlicht am 15.09.2022

Der Chevrolet Blazer war einst auch in Europa gross, vor allem der ab 1982 gebaute S-10 war beliebt. 2005 lief die Baureihe aber sang- und klanglos aus, ein bekannter Name ging vergessen. Erst 2018 lancierte Chevrolet das Modell neu, diesmal als Crossover-SUV - nach Europa kamen die neuen Blazer nie. Aber vielleicht ändert sich das: Ab Baujahr 2024 gibt es den Blazer auch rein elektrisch - und der sieht dann auch noch gut aus.

Auf der NAIAS in Detroit (noch bis 25. September) zeigte Chevrolet ein erstes Fahrzeug, fully loaded, wie die Amerikaner gerne sagen. Das bedeutet dann 557 E-PS und reichlich Drehmoment, Allradantrieb, Bremsen von Brembo, 22-Zöller - und fast 500 Kilometer Reichweite. Doch es wird den Blazer EV auch sanfter geben, mit nur Front- oder nur Heckantrieb, weniger Power. Und günstiger.

Gleiches gilt für den Equinox, den Chevrolet nie in Europa angeboten hat, wohl deshalb nicht, weil er in den USA trotz 4,64 Meter Länge als Kompakt-SUV gilt. Für 2024 kommt der Equinox nun neu - und optisch ziemlich cool. Es gibt ihn in vier Varianten, die günstigste mit nur Frontantrieb, soll für weniger als 30’000 Dollar angeboten werden. Das wäre doch auch etwas für Europa, oder?

Text: ai-online-Team, Photos: Chevrolet

Anzeige
<< Zurück zur Übersicht

Das könnte Sie auch interessieren:



ai-Abonnenten haben unbeschränkten Zugriff auf alle unsere digitalen Inhalte. Bitte melden Sie sich mit Ihrem Account an. Wenn Sie noch keinen Account haben, können Sie ihn HIER kostenlos erstellen. Ihre persönliche Kunden- und Abonummer finden Sie auf der Aborechnung und auf der Folie, mit der die ai verpackt zu Ihnen kommt.