Kundenevent

Ein Vorspiel im Yaris GR

Am Donnerstag, dem 13. Oktober, konnten 130 Besitzer eines Toyota Yaris GR im Vorfeld der Internationalen Rallye Wallis auf den eigens für diesen Anlass gesperrten Walliser Strassen frei fahren. Ein Rückblick auf eine Veranstaltung, bei der die Leidenschaft für das Auto im Vordergrund stand.

Veröffentlicht am 20.10.2022

Kein Serienauto kann von sich behaupten, so extrem zu sein wie ein echtes Rallyeauto, und zwar unabhängig von der gewählten Kategorie (Rally1 bis Rally5). Dennoch gibt es einige Autos, die sich rühmen können, diesem Anspruch gerecht zu werden. Der Toyota Yaris GR hat dies zweifellos am besten geschafft: "Als das Auto 2020 vorgestellt wurde, habe ich sein Potenzial anhand des Datenblatts erahnt, das wirklich fantastisch war", erinnert sich Olivier Burri. Burri, ein bekannter Rallyefahrer und Besitzer eines Toyota-Stützpunkts in Belprahon im Kanton Bern, nutzt den City-Sportwagen derzeit häufig, vor allem bei seinen Rallye-Erkundungstouren. Und das aus gutem Grund: "Es ist ein sehr ausgereiftes Auto, das mit dem Ziel entwickelt wurde, ein Renntier zu werden. Man muss wissen, dass der Yaris GR als Grundlage für die Entwicklung eines Rennwagens diente, der seinem bereits sehr ausgereiften Vorgänger drei Zehntelsekunden pro Kilometer abnehmen konnte. Leider war Toyota gezwungen, die Entwicklung des GR zugunsten eines Hybridfahrzeugs mit Rohrrahmen einzustellen. Dennoch nutzte das japanische Unternehmen die bisherigen Entwicklungen, um einen Stadtwagen für die Straße zu entwickeln und in Großserie zu produzieren: den Yaris GR.

Abgesehen von seiner Leistung bietet der kleine Japaner Burri vor allem die Möglichkeit, einen alten Traum zu verwirklichen: "Ich wollte schon immer eine Kundschaft von Rallye-Fans zusammenbringen, indem ich ihnen die Möglichkeit gebe, eine Rallye-Sonderprüfung auf abgesperrten Straßen zu bestreiten. So fand letztes Jahr in der Kaserne von Sion im Vorfeld der Rallye International du Valais (RIV) die erste Ausgabe dieser Idee statt. Aber warum wurde das Ganze eigentlich im Rahmen des "Wallis" veranstaltet? "Weil es einfach keinen besseren Ort und keine bessere Zeit gibt, um ein solches Treffen zu organisieren", antwortet Burri. Rallye-Fans werden ihm sicher Recht geben, denn schließlich ist die RIV die wichtigste Motorsportveranstaltung der Schweiz.

Nach der erfolgreichen Premiere im Jahr 2021 wurde am Donnerstag, dem 13. Oktober 2022, eine zweite Veranstaltung ins Leben gerufen, die ebenfalls im Rahmen der berühmtesten Schweizer Rallye (die am Freitag, dem 14. Oktober offiziell beginnt) stattfindet. Diese zweite Version kann sich einer guten Resonanz rühmen, da insgesamt mehr als 130 Toyotas an diesem Donnerstag an den Start der Sonderprüfung gingen, hauptsächlich Yaris GR, aber auch Supra. Dieser Erfolg erklärt sich dadurch, "dass die Veranstaltung nicht nur darauf abzielt, neue Käufer zu gewinnen, sondern auch, um sich bei bereits gewonnenen Kunden zu bedanken", erzählt Burri. Und weiter: "Oft schaffen Marken Events, um potenzielle Käufer dazu zu bringen, ihre Produkte zu verkaufen. Hier handelt es sich um eine Veranstaltung nach dem Kauf, die sich vom Ansatz her unterscheidet, da sie darauf abzielt, den Toyota-Kunden für den Kauf eines Yaris GR zu danken", erklärt Burri.

Der Tag auf gesperrten Straßen, den der Importeur der japanischen Marke seinen Kunden komplett spendiert, hat natürlich viele Glückliche hervorgebracht: "Was für ein Glück, auf einer gesperrten Straße zu fahren. Das ist die einzige Möglichkeit, die Grenzen meines Yaris auszuloten", erzählte ein Waadtländer. "Wir sind vor allem wegen des Adrenalins da, das die hohen Geschwindigkeiten meines Toyota verleihen", gab ein Walliser zu. All diese zufriedenen Kunden konnten auf ein Auto zählen, das gleichzeitig "zuverlässig, wirtschaftlich und leistungsstark" ist, schloss Burri.

 

<< Zurück zur Übersicht

Das könnte Sie auch interessieren:



ai-Abonnenten haben unbeschränkten Zugriff auf alle unsere digitalen Inhalte. Bitte melden Sie sich mit Ihrem Account an. Wenn Sie noch keinen Account haben, können Sie ihn HIER kostenlos erstellen. Ihre persönliche Kunden- und Abonummer finden Sie auf der Aborechnung und auf der Folie, mit der die ai verpackt zu Ihnen kommt.