Klassiker

Erfolgreiches Revival am «Kleinen Klausen»

Ein sonniges Herbstwochenende, rund 4’000 Besucher, 120 Oldtimer, 20 Oldtimer-Motorräder, ein packendes Radrennen und eine nostalgische Rad-Rundfahrt. Zusammengefasst: Ein erfolgreiches Revival am «Kleinen Klausen» in Opfertshofen.

Veröffentlicht am 13.10.2021

Das Revival-Wochenende begann mit einer «Warm-up Rallye», deren Start eindrucksvoll im Rheinfallbecken stattfand und die Teilnehmenden später über das Zürcher Weinland, durch den schönen Thurgau nach Kreuzlingen, zurück am Ufer des Bodensees und entlang dem Rhein nach Opfertshofen führte. So konnten die Piloten und ihre Co-Piloten zum Rallyeabschluss die gesamte ehemalige Rennstrecke des «Bergrennen Opfertshofen» befahren, welche vor 71 Jahren letztmals über die gesamte Länge von 3.7 km genutzt wurde.

Am Sonntag trafen dann alle Oldtimer erneut in Opfertshofen ein und reihten sich im Dorf auf. Von einem Ford T-Modell aus dem Jahre 1909 mit 20 PS, über die Startnummer 1, dem originalen Siegerwagen der Rallye Monte Carlo 1970, einem Porsche 911 S, bis zu einem La France Typ 12 aus dem Jahre 1917 mit 14,5 Litern Hubraum war das Teilnehmerfeld sehr vielfältig, mit und ohne Strassenzulassung.

Nebst den vierrädrigen Schmuckstücken waren es die Oldtimer-Motorräder, die viele interessierte Besucher anlockten und später auch mit ihren Showläufen begeisterten. Der Aspekt «begeistern» aus dem Ur-Motto des «Rendezvous am kleinen Klausen» war bei allen Showläufen gegeben. Der Klang, der Geruch und die Optik dieser Fahrzeuge, verbunden mit der anspruchsvollen, aber aus Zuschauersicht sehr gut einsehbaren Strecke haben für viele kollektive Gänsehaut-Momente gesorgt.

Der Rad GP Opfertshofen sowie die Zielankunft der Nostalgie-Radrennfahrer waren wichtige Momente für den Aspekt «geniessen» während der ersten Ausführung dieses Revivals. Über 30 Radrennfahrer fuhren unter grossem Jubel des Publikums mit ihren Fahrrädern, deren Baujahre bis zurück ins Jahre 1946 reichten, mit traditioneller Retro-Fahrradkleidung über die Rennstrecke bis zur Ziellinie.

René Meier, Initiant und OK-Präsident kommentiert die erste Durchführung seit 1950 wie folgt: «Wir blicken auf ein erfolgreiches 1. «Rendezvous am kleinen Klausen» zurück, in welchem im friedlichen Nebeneinander die motorisierten- und nicht-motorisierten Teilnehmer für strahlende Gesichter und tolle Stimmung bei den Besucher gesorgt haben. Die Kombination von Natur, Rädern, Muskeln und Motoren in dieser Form ist einzigartig in der Schweiz und stiess bei seiner ersten Durchführung auf grossen Anklang.»

Text: OK; Photos: Marc Brunner/Remy Höhener

<< Zurück zur Übersicht

Das könnte Sie auch interessieren:



ai-Abonnenten haben unbeschränkten Zugriff auf alle unsere digitalen Inhalte. Bitte melden Sie sich mit Ihrem Account an. Wenn Sie noch keinen Account haben, können Sie ihn HIER kostenlos erstellen. Ihre persönliche Kunden- und Abonummer finden Sie auf der Aborechnung und auf der Folie, mit der die ai verpackt zu Ihnen kommt.