Toyota Gazoo Racing

GR010 Hybrid präsentiert

Für Toyota Gazoo Racing bricht eine neue Ära des Langstrecken-Motorsports an: Das Team hat heute sein neues GR010 Hybrid Le Mans Hypercar vorgestellt, mit dem der Hersteller dieses Jahr in der FIA Langstrecken-Weltmeisterschaft antreten wird.

Veröffentlicht am 16.01.2021

Die amtierenden Weltmeister und dreifachen Le-Mans-Sieger wollen ihre Titel gegen die neue Hersteller-Konkurrenz verteidigen. Um dies zu schaffen, geht Toyota Gazoo Racing mit einer Rennversion des zukünftigen Hypercar-Strassenfahrzeugs an den Start, in der die im TS050 Hybrid entwickelte Antriebstechnologie zum Einsatz kommt.

Der GR010 Hybrid ist ein Prototyp-Rennwagen und wurde in den vergangenen 18 Monaten gemeinsam von den Ingenieuren am Hauptsitz des Rennteams in Köln und den Experten für elektrische Hybridantriebe im Higashi-Fuji Technical Center in Japan entwickelt. Den neuen Hypercar-Regularien entsprechend, verfügt der GR010 Hybrid über einen leistungsstarken Hybrid-Allradantriebsstrang. Während ein 3,5-Liter-V6-Twin-Turbo-Motor 680 PS an die Hinterräder liefert, sitzt an der Vorderachse eine 272 PS starke Motor-Generator-Einheit. Da laut Regularien eine maximale Systemleistung von 680 PS zulässig ist, reduziert eine intelligente Elektronik die Leistung entsprechend der Höhe des eingesetzten Hybrid-Boosts.

Der markante Look des Rennprototypen spiegelt das Erscheinungsbild des GR Super Sport Hypercars wider, das schon bei den 24 Stunden von Le Mans im vergangenen Jahr sein Debüt in der Öffentlichkeit bei einer Demonstrationsfahrt feierte und sich derzeit noch in der Entwicklung befindet.

 

Toyota Gazoo Racing hat in den vergangenen Wochen ein intensives Programm zur Entwicklung des GR010 Hybrid gestartet. Zwei dreitägige Tests absolvierte das Team bereits, um sich mit dem neuen Auto und dem ab dieser Saison geltenden Reglement der Hypercar-Klasse vertraut zu machen.

Ein Teil der Regularien sieht unter anderem eine Kostensenkung vor. So ist der neue GR010 Hybrid 162 Kilogramm schwerer und hat 32 Prozent weniger Leistung als sein Vorgänger TS050 Hybrid. Dadurch werden die Rundenzeiten in Le Mans voraussichtlich etwa zehn Sekunden langsamer sein. Auch die Abmessungen weichen deutlich vom TS050 Hybrid ab: Der GR010 Hybrid ist 250 Millimeter länger, 100 Millimeter breiter und 100 Millimeter höher.

Der GR010 Hybrid verfügt über eine hochmoderne, auf Effizienz optimierte Aerodynamik, die mit Hilfe leistungsfähiger Software sowie im Windkanal entwickelt wurde. Das neue technische Reglement erlaubt nur ein einziges homologiertes Karosseriepaket mit lediglich einer einstellbaren aerodynamischen Vorrichtung. Der GR010 Hybrid wird daher sowohl auf Strecken mit geringem als auch mit hohem Abtrieb in der gleichen Spezifikation antreten, wobei ein verstellbarer Heckflügel die aerodynamischen Eigenschaften modifiziert.

Fotos: Toyota
Text: Toyota/Dario Fontana

<< Zurück zur Übersicht

Das könnte Sie auch interessieren:



ai-Abonnenten haben unbeschränkten Zugriff auf alle unsere digitalen Inhalte. Bitte melden Sie sich mit Ihrem Account an. Wenn Sie noch keinen Account haben, können Sie ihn HIER kostenlos erstellen. Ihre persönliche Kunden- und Abonummer finden Sie auf der Aborechnung und auf der Folie, mit der die ai verpackt zu Ihnen kommt.