Virtual Realitiy

Hyundai entwickelt Autos künftig virtuell

Hyundai hat in Südkorea einen VR-Raum in Betrieb genommen, in dem mehrere Personen gleichzeitig an einem virtuellen Prototypen arbeiten können. Das Unternehmen spricht von einer Reduktion der Entwicklungskosten um 15% und einer Verkürzung der Entwicklungszeit um 20%.

Veröffentlicht am 02.03.2020

Mit den VR-Headsets arbeiten bis zu 20 Designer und Ingenieure gleichzeitg im virtuellen Raum. 36 Sensoren erfassen Standort und Bewegungen aller Anwender und ermöglichen den gemeinsamen Aufenthalt und Austausch in der virtuellen Umgebung. Damit erreicht die interdiszipläre Teamarbeit im VR-Raum ein bisher unerreichtes Niveau.

Im neuen, hochmodernen VR-Zentrum in Namyang können die Designer der verschiedenen Bereiche eine Vielzahl von Design-Konzepten in einer frühen Entwicklungsstufe auf eine neue Art und Weise erleben, virtuell und trotzdem sehr real. Das System simuliert Elemente des Innen- und Aussen-Designs, Beleuchtungen, Farben und Materialien, bis hin zur virtuellen Umgebung.

VR-Qualitätsprüfung von Design und Funktionalitäten

Um die Qualität und Funktion des Designs in jeder Entwicklungsstufe im virtuellen 3D-Raum zu überprüfen und abzugleichen. verknüpft Hyundai die VR-Technologie mit den Daten des CAD-Programms (Computer Aided Design). Bislang erfolgte diese wichtige Entwicklungsstufe über Analysen von Daten und zweidimensionalen Modellen, ohne die Möglichkeit von detaillierten Vergleichen der Leistungsfähigkeit.

Die Qualitätsprüfung in VR-Raum bietet auch viel Potenzial in der Entwicklung von Sicherheitstechnologien. So lassen sich die Fahrzeuge virtuell in einer Vielzahl von simulierten Situationen, unter verschiedenen Lichtbedingungen und auf unterschiedlichen Strassen testen.

Mittels VR können die Entwicklungsteams zudem einzelne Teile und ihre Funktionalitäten simulieren, von den Türen und Heckklappen über die Motorhaube bis zu den Scheibenwischern – und gemäss Hyundai ist diese Auflistung nicht vollständig.

Text: Koray Adigüzel

<< Zurück zur Übersicht

Das könnte Sie auch interessieren:



ai-Abonnenten haben unbeschränkten Zugriff auf alle unsere digitalen Inhalte. Bitte melden Sie sich mit Ihrem Account an. Wenn Sie noch keinen Account haben, können Sie ihn HIER kostenlos erstellen. Ihre persönliche Kunden- und Abonummer finden Sie auf der Aborechnung und auf der Folie, mit der die ai verpackt zu Ihnen kommt.