Breiter, teurer, aggressiver
Anzeige

Keyvany Hayula Rolls-Royce Cullinan – Kennt Tuning Grenzen?

Die Tuner von Keyvany haben aus dem bereits grossen Rolls-Royce Cullinan einen noch grösseren und aggressiveren Koloss gemacht. Doch ist es nicht schon etwas zu viel des Guten?

Veröffentlicht am 19.04.2022

Auf der Strasse wirkt der Rolls-Royce Cullinan extrem gross, keine Frage. Trotzdem setzen viele Kunden der britischen Marke auf Understatement und Unauffälligkeit. Der Deutsche Veredler Keyvany macht genau das Gegenteil – so bullig und auffällig wie es nur geht. Der neuste Wagen basiert auf dem Rolls-Royce Cullinan, und heisst neu Keyvany Hayula.

 

Optik im Fokus beim Rolls-Royce Cullinan Keyvany Hayula

Für die neue Optik hat Keyvany einen Grossteil aller Anbauteile des Serien-Cullinan gegen eigene Parts ausgetauscht. Verbreitete Radläufe an beiden Achsen, eine neue Frontschürze, welche Flanken LED-Leuchten integriert hat sowie eine neue Spoilerlippe mit kleinen Flaps. Am Heck gibt es eine neue Diffusor-Schürze, einen Dachspoiler sowie eine Hecklippe. So entsteht eine besonders böse und breite Optik. 

Eine neugestaltete Motorhaube in Sichtcarbon hebt die berühmte Kühlerfigur Namen Emily besonders hervor. Wegen des Umbaus zieren Keyvany-Logos und Schriftzüge den Cullinan an diversen Orten. Wegen der vergrösserten Radhäuser bleiben natürlich auch die Serienräder nicht drauf. Keyvany entwickelt 24 Zoll Felgen im 20-Speichen-Design. 

 

Anpassungen unter der Motorhaube

Doch nicht nur die Optik wurde überarbeitet, auch unter der Haube wurde was gemacht. Eine neu programmierte Motorsteuerung sorgt im Zusammenspiel mit einer neuen klappen gesteuerten Doppelrohr-Sportabgasanlage aus Edelstahl dafür, dass der 6,7 Liter grosse V12-Biturbomotor auf 740 PS und 1.120 Nm Drehmoment zulegt. Das Top-Serienmodell kommt auf 600 PS und 900 Nm. Der 200-Zellen-Sportkatalysator fördert auch den Motorensound. Fahrer des Hayulas kann diesen über eine Fernsteuerung beeinflussen. Die Bandbreite des Motorensounds sei dabei besonders bemerkenswert – super ruhig bis extrem laut.

 

Keine Kompromisse im Interieur

Auch im Innenraum macht Keyvany keinen halt. Von Pedalauflagen aus Aluminium über das Armaturenbrett mit Carbon-Applikationen sowie die Teppichausstattung bis hin zum blinkenden Sternenhimmel kann der Innenraum komplett umgestaltet werden. Auch die Farben von Leder und Alcantara können komplett umgewandelt werden.

 

Schweizer Preise noch unklar

Was der Keyvany Hayula Rolls-Royce Cullinan bei uns kosten soll, ist noch unklar. Wer beim hessischen Tuner aber vorbeischaut, kommt sicherlich mit einem auffälligeren Cullinan nach Hause.

<< Zurück zur Übersicht

Das könnte Sie auch interessieren:



ai-Abonnenten haben unbeschränkten Zugriff auf alle unsere digitalen Inhalte. Bitte melden Sie sich mit Ihrem Account an. Wenn Sie noch keinen Account haben, können Sie ihn HIER kostenlos erstellen. Ihre persönliche Kunden- und Abonummer finden Sie auf der Aborechnung und auf der Folie, mit der die ai verpackt zu Ihnen kommt.