News

Markenwechsel bei Emil Frey Racing

Emil Frey Racing bestätigt den zukünftigen Einsatz des Ferrari 296 GT3, nach vier erfolgreichen Jahren mit dem Lamborghini Huracán GT3.

Veröffentlicht am 24.01.2023

Emil Frey Racing unternimmt diese Saison trotz grosser Erfolge mit der Squadra Corse einen Fahrzeugwechsel weg vom Huracán GT3. Mit Lamborghini blickt das Team auf vier erfolgreiche Saisons zurück: gestartet mit dem Gesamtsieg der International GT Open Meisterschaft 2019 bis zum Sieg in der Teamwertung des ADAC GT Masters 2022. Nun aber folgt ein Ferrari 296 GT3.

Immer erfolgreich informiert sein mit einem Abo der auto-illustrierte!

«Seit Oktober 2022 dürfen wir als Emil Frey Gruppe die Marke Ferrari in München (D) vertreten. Wir freuen uns nun auch im Rennsport mit Ferrari zusammenzuarbeiten zu dürfen. Vor dem Saisonstart bleibt uns sehr wenig Zeit. Trotzt wenig Vorbereitungszeit sind wir zuversichtlich, mit dem brandneuen Ferrari 296 GT3 und unserer langjährigen Erfahrung im GT3- Bereich vor dem ersten Rennen gut vorbereitet zu sein», sagt Teamchef Lorenz Frey-Hilti.

Alle Highlights der vergangenen Saison aus Sicht von Emil Frey Racing:

Weitere Details zur kommenden Rennsaison sind noch nicht bekannt und werden in Kürze bekanntgegeben.

Text: Cédric Heer
Foto: Emil Frey Racing

<< Zurück zur Übersicht

Das könnte Sie auch interessieren:



ai-Abonnenten haben unbeschränkten Zugriff auf alle unsere digitalen Inhalte. Bitte melden Sie sich mit Ihrem Account an. Wenn Sie noch keinen Account haben, können Sie ihn HIER kostenlos erstellen. Ihre persönliche Kunden- und Abonummer finden Sie auf der Aborechnung und auf der Folie, mit der die ai verpackt zu Ihnen kommt.