ABB FIA Formel-E-WM 2023
Anzeige

Maserati: Die Italiener kehren zum Rennsport zurück

Maserati startet als erste italienische Marke im Jahr 2023 in der ABB FIA Formel-E-Weltmeisterschaft. Dies ist ihr erster Schritt der neuen Motorsportstrategie des italienischen Herstellers.

Veröffentlicht am 11.01.2022

Die Renngeschichte von Maserati ist gross und geht nun in die nächste Runde. Mit dem Start in die Formel E Weltmeisterschaft 2023 macht Maserati einen grossen und wichtigen Schritt in ihrerer Rennsportgeschichte. Der vollelektrische Rennwagen kann dank dem Motor Folgrore noch mehr Geschwindigkeiten aushalten.

Maserati wird ab der Saison 9 mit dem neuen Gen3 – dem leistungsstärksten Formel-E-Rennwagen aller Zeiten – an den Start gehen. Der Gen3 ist der weltweit effizienteste Rennwagen mit einer Reihe von branchenführenden Innovationen bei Design, Produktion und Technologie.

Davide Grasso, CEO von Maserati
„Wir sind sehr stolz darauf, dorthin zurückzukehren, wo wir als Protagonisten der Rennwelt hingehören. Nicht umsonst lautet unser Leitspruch: Powered by Passion. Innovative by Nature. Wir blicken auf eine lange Geschichte von Spitzenleistungen im Wettbewerb zurück und sind auch für die Zukunft darauf vorbereitet, Leistung zu erbringen.“ Davide Grasso weiter: „Im Rennen um mehr Leistung, Luxus und Innovation ist Folgore unschlagbar und der authentischste Ausdruck von Maserati. Aus diesem Grund haben wir den Entschluss gefasst, in der FIA Formel-E Weltmeisterschaft wieder zum Rennsport zurückzukehren, wo wir in den Stadtzentren in aller Welt auf unsere Kunden treffen und den Dreizack weiter in die Zukunft bringen.“

Jamie Reigle, CEO der Formel-E
„Wir freuen uns darüber, dass Maserati an der Gen3-Ära der ABB FIA Formel-E-Weltmeisterschaft teilnehmen und eine entscheidende Rolle bei der Neugestaltung der Zukunft des Motorsports spielen wird. Formel-E-Rennen werden in den Herzen vieler legendärer Städte der Welt ausgetragen und von einem weltweiten fortschrittsbegeisterten Publikum leidenschaftlich verfolgt. Unsere viele Millionen Fans in der ganzen Welt werden es kaum erwarten können, Maserati als zur internationalen Spitzenklasse der Elektroautos zählendes Fahrzeug an der Startlinie zu sehen.“

Die weiteren Schritte von Maserati in der E-Mobilität

Alle neuen Maserati-Modelle wie der Maserati Grecale, der Maserati GranTurismo und Gran Cabrio sowie der Supersportwagen Maserati MC20 werden künftig ebenfalls als vollelektrische Lösungen erhältlich sein. Mit dem Maserati Levante MHEV haben sie bereits ein elektrifiziertes Auto in ihrem Angebot, dieses wird in den kommenden Jahren jedoch deutlich expandiert.

 

Fotos: Maserati
Text: Dario Fontana

<< Zurück zur Übersicht

Das könnte Sie auch interessieren:



ai-Abonnenten haben unbeschränkten Zugriff auf alle unsere digitalen Inhalte. Bitte melden Sie sich mit Ihrem Account an. Wenn Sie noch keinen Account haben, können Sie ihn HIER kostenlos erstellen. Ihre persönliche Kunden- und Abonummer finden Sie auf der Aborechnung und auf der Folie, mit der die ai verpackt zu Ihnen kommt.