News

Mazda CX-90 – Power-SUV mit acht Sitzen

Mazda stellt sein neuestes SUV vor. Der CX-90 nimmt bis zu acht Personen an Bord und kann mit fast 350 PS starkem Reihensechszylinder geordert werden. Allerdings wohl nicht in der Schweiz.

Veröffentlicht am 03.02.2023

Think big! So oder so ähnlich dürfte der Entwicklungsgrundsatz beim neuen Mazda CX-90 gelautet haben. Das Fullsize-SUV basiert auf einer neu entwickelten Plattform und scheint nicht nur riesig, sondern bekommt auch den stärksten Motor, den Mazda jemals in ein Serien-Auto eingebaut hat.

Alle Neugkeiten im Blick mit dem Newsletter der auto-illustrierte!

Optisch gleicht der CX-90 dem ebenfalls taufrischen CX-60. Allerdings bekommt er etwas mehr Chromschmuck und dürfte deutlich grösser sein als dessen 4,75 Meter Länge. Zwar schweigt sich Mazda zu den Abmessungen noch aus, doch das Platzangebot mit drei Sitzreihen für bis zu acht Personen spricht eine deutliche Sprache. Neben 21-Zoll-Felgen gibt es noch eine neue Lackfarbe namens «Artisan Red».


Ohne direkten Vergleich wirkt der Mazda CX-90 nicht so gross, wie er tatsächlich sein dürfte.

Auch der Innenraum lehnt sich stark an den kleinen Bruder an und wirkt auf den Pressebildern mehr als wohnlich. Helles Leder, Textilien, Aluminium und Holz wechseln sich ab. Hinter dem Lenkrad gibt es ein Digitalcockpit, das Infotainment beinhaltet einen 12,3-Zoll-Bildschirm. Über alle Sitzreihen verteilt sind USB-C-Ladebuchsen. Das scheint nach Cupholdern mittlerweile die zweitwichtigste Währung in Nordamerika.


Die neuen Mazda-Cockpits sehen unaufgeregt und edel aus. Hat was von Volvo, oder?

Antriebsseitig stehen zwei Optionen zur Wahl. Entweder ein Plug-in-Hybrid mit 2,5-Liter-Vierzylinder und Elektromotor mit zusammen 327 PS und 500 Nm Drehmoment. Die mit 17,8 kWh recht grosse Batterie soll für 60 Kilometer elektrische Reichweite langen. Oder man greift zum 3,3-Liter-Reihensechszylinder-Benziner, der mit 345 PS das stärkste Aggregat ist, welches Mazda jemals in ein Serienauto eingebaut hat. Auch hier liegen 500 Nm Drehmoment an. Der Motor ist mildhybridisiert und kann kürzeste Strecken elektrisch zurücklegen.

Ein Jahr lang die besten Auto-Artikel geniessen mit der auto-illustrierte im Abo. Auch als E-Paper!

Immer an Bord sind eine Achtgang-Automatik und ein hecklastig ausgelegter Allradantrieb. Auch eine aktive Wankstabilisierung gibt es im CX-90. Das System soll ähnlich funktionieren wie bereits im Roadster MX-5. (Der neue Mazda MX-30 mit Wankel-Motor!)

Preisangaben macht Mazda noch nicht. Der Marktstart wird 2024 erfolgen, vermutlich aber nur in Märkten ausserhalb Europas. Auf den CX-90 wird offenbar noch der CX-70 mit zwei Sitzreihen folgen.

Text: Moritz Doka
Bilder: Mazda

<< Zurück zur Übersicht

Das könnte Sie auch interessieren:



Anzeige
ai-Abonnenten haben unbeschränkten Zugriff auf alle unsere digitalen Inhalte. Bitte melden Sie sich mit Ihrem Account an. Wenn Sie noch keinen Account haben, können Sie ihn HIER kostenlos erstellen. Ihre persönliche Kunden- und Abonummer finden Sie auf der Aborechnung und auf der Folie, mit der die ai verpackt zu Ihnen kommt.