Starker Tarraco

Mehr Leistung für den Tarraco

Seat spendiert dem Tarraco eine neue und kraftvollere 2.0- TSI-Motorisierung mit 245 PS und einem 7-Gang Doppelkupplungsgetriebe mit Allrad.

Veröffentlicht am 02.02.2021

Auch die neue 1.4 e-Hybrid Motorisierung erbringt dank der Kombination aus 1.4-TSI-Motor mit einer Leistung von 150 PS und Elektromotor mit einer Leistung von 115 PS insgesamt 245 PS. Die Neuzugänge ergänzen die bestehende Palette des Seat Tarraco – erhältlich mit Benzin- und Dieselmotoren ab 150 PS und erweitert damit Produktpalette um zwei attraktive Angebote.

Seat Tarraco e-Hybrid

Seat macht den nächsten Schritt in seiner Elektro-Offensive mit dem neuen Seat Tarraco e-Hybrid. Er vereint die hohe Reichweite eines konventionellen, hocheffizienten Verbrennungsmotors mit dem nahezu lautlosen, drehmomentstarken und lokal emissionsfreien Vortrieb eines Elektromotors.

Seat Tarraco 2.0 TSI 245 PS DSG 4Drive

Der Seat Tarraco TSI 245PS DSG 4Drive kombiniert einen 2,0-Liter-TSI-Turbomotor mit einer Leistung von 245PS und 370 Nm Drehmoment mit einem 7-Gang-DSG-Getriebe. Der neueste Seat Tarraco kommt in nur 6,2 Sekunden auf 100 km/h und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 228 km/h. Ausserdem macht er mit einer Anhängelast von 2'400 kg (als 7-Sitzer) auch als Zugfahrzeug eine gute Figur. Die neue Antriebsvariante wird in der Ausstattungsvariante FR mit 5 und 7 Sitzen erhältlich sein und bietet den Kunden eine weitere Möglichkeit, das Fahrzeug noch besser auf ihre Bedürfnisse abzustimmen. Der Seat Tarraco 2.0 TSI mit 245 PS ist ab CHF 50'650 erhältlich und wird in diesem Quartal beim Seat Partner eintreffen.

Leistungsstark und gleichermassen effizient 

Dank der Kombination aus 1.4-TSI-Motor mit einer Leistung von 150 PS und Elektromotor mit einer Leistung von 115 PS liefert der neue Seat Tarraco e-Hybrid eine Gesamtleistung von beachtlichen 245 PS bei einem maximalen Drehmoment von 400 Nm. Die Antriebskraft des Verbrennungsmotors gibt ein automatisiertes 6-Gang Doppelkupplungsgetriebe an die Räder weiter.

Als Energiespeicher dient eine Lithium-Ionen-Batterie mit einer Kapazität von 13 Kilowattstunden; das reicht für eine rein elektrische Reichweite von bis zu 49 Kilometern (nach WLTP). Der Seat Tarraco e-Hybrid eignet sich somit perfekt für energieeffizientes, flüsterleises und lokal emissionsfreies Fahren im urbanen Umfeld. Ist der interne Stromspeicher leer, lässt er sich in rund fünf Stunden oder in nur rund dreieinhalb Stunden wieder voll aufladen. Sofern die Batterie ausreichend geladen ist, startet der SEAT Tarraco e-Hybrid immer im vollelektrischen Betrieb. 

Das Fahrzeug schaltet selbstständig in den Hybridbetrieb, wenn die Batteriekapazität unter einen bestimmten Wert sinkt oder das Fahrzeug schneller als 140 km/h fährt. Im Hybridmodus hat der Fahrer zudem die Möglichkeit, den Ladezustand der Batterie beizubehalten, die Batterie während der Fahrt aufzuladen oder den Ladestand auf ein empfohlenes Niveau zu reduzieren. Die drei Betriebsmodi, Elektromodus „e-Mode“, Automatischer Hybridmodus oder Manueller Hybridmodus, können ganz einfach über das Infotainment-System aufgerufen und konfiguriert werden. 

 

<< Zurück zur Übersicht

Das könnte Sie auch interessieren:



ai-Abonnenten haben unbeschränkten Zugriff auf alle unsere digitalen Inhalte. Bitte melden Sie sich mit Ihrem Account an. Wenn Sie noch keinen Account haben, können Sie ihn HIER kostenlos erstellen. Ihre persönliche Kunden- und Abonummer finden Sie auf der Aborechnung und auf der Folie, mit der die ai verpackt zu Ihnen kommt.