Mercedes GLC 300 de Coupé Facelift

Mercedes GLC: Was kann der PHEV-Diesel?

Für die zweite Hälfte seines Lebenszyklus gibt Mercedes dem GLC Coupé mehr Ausstattung und Platz mit auf den Weg. Was bleibt, ist die riesige Auswahl an Antrieben. Besonders spannend ist der Diesel-Plug-in-Hybrid mit riesiger Reichweite.

Veröffentlicht am 14.10.2023

Mercedes Mittelklasse-SUV wird ein Stück moderner. Zum Facelift verpassen die Stuttgarter dem GLC und seinem Coupé-Bruder das Cockpit der C-Klasse, mehr Ausstattung und fügen der Optionsliste ein paar neue Extras hinzu, die bisher den grösseren Geschwistern vorbehalten waren.

Allradlenkung kaschiert Gewicht

Ungewöhnlich für ein Facelift: Der Radstand wird 1,5 Zentimeter länger. Damit gibt es in Reihe zwei mehr Beinfreiheit und das Kofferraumvolumen wächst um ein paar Dutzend Liter. Dennoch schrumpft der Wendekreis. Zumindest optional, in der Aufpreisliste findet sich nämlich neuerdings eine Allradlenkung mit bis zu 4,5 Grad Lenkwinkel der Hinterachse. Auf den kurvigen Landstrassen Tirols macht sie den Benz agil und gefühlt um 200 Kilogramm leichter.

Die sehr kleine Heckscheibe lässt praktisch keine Sicht nach hinten zu.

Trotz des serienmässigen Sportfahrwerks ist das GLC Coupé aber kein geborener Dynamiker. Das straffe Fahrwerk fühlt sich unterdämpft an und lässt die Karosserie ständig nachwackeln. Auf welligem Strassenbelag und nach schnell gefahrenen Kurven braucht der Aufbau einen Moment, bis er wieder zur Ruhe kommt. Auch das Neungang-Getriebe mag keine Hektik und verschluckt sich bei Kick-downs gerne.

Ungewöhnlicher Antrieb

Generell gute Materialien und gute Verarbeitung. Die Bedienung der doppelstöckigen Touchflächen am Lenkrad ist fummelig.

Dahingleiten steht dem SUV besser, gerade in Verbindung mit einem der kräftigen Selbstzünder. Wer Reichweite braucht und zu Hause laden kann, dem sei der Diesel als Plug-in-Hybrid ans Herz gelegt. Über 1000 Kilometer – davon etwa 130 rein elektrisch – sind realistischerweise möglich. Ein Verdienst nicht nur von 62-Liter-Tank und riesiger 31,2-kWh-Batterie, sondern auch vom von 0,3 auf 0,27 optimierten cw-Wert. Durch verbesserte Dämmung ist es im Cockpit flüsterleise. Bedient wird nun alles über das neue MBUX aus der C-Klasse mit vertikalem Bildschirm und vorzüglicher Sprachbedienung, die sogar Schweizerdeutsch verstehen kann.

Fazit von Moritz Doka
Beim GLC-Facelift wurde in die Langstrecken- und Alltagsqualitäten investiert. Besonders der Diesel-PHEV ist ein spannender Antrieb. Das Fahrwerk braucht noch Feinschliff.

Technische Daten Mercedes-Benz GLC Coupé 300 de 4matic

  • Antrieb: Vierzylinder-Turbodiesel + Elektromotor
  • Hubraum: 1993?cm3
  • Leistung Verbrenner: 145?kW/197?PS bei 3600/min
  • Drehmoment Verbrenner: 440?Nm bei 1800–2800/min
  • Leistung Elektromotor: 100?kW/136?PS
  • Drehmoment Elektromotor: 440?Nm
  • Systemleistung: 245?kW/335?PS
  • Systemdrehmoment: 750?Nm
  • Getriebe: Neungang-Automatik
  • Antrieb: Allrad
  • Traktionsbatterie: Lithium-Ionen-Batterie, 31,2?kWh (brutto)
  • Reichweite elektrisch: 113–130?km
  • Verbrauch (WLTP): 0,4–0,5?l/100 km
  • CO2-Ausstoss: 10–13?g/km
  • Effizienzkategorie: A
  • Ladeleistung: 11?kW (AC)/60?kW (DC)
  • Beschleunigung 0–100?km/h: 6,4?s
  • Höchstgeschwindigkeit: 219?km/h
  • Abmessungen L/B/H: 4764/1890/1615?mm
  • Radstand: 2888?mm
  • Reifendimensionen: 235/60 R18 (v.), 255/55 R18 (h.)
  • Leergewicht: 2345?kg
  • Zuladung: 490?kg
  • Ladevolumen: 390–1335?l
  • Preis: ab 91'500?Franken, verfügbar ab sofort

Text: Moritz Doka
Bilder: Mercedes-Benz

<< Zurück zur Übersicht

Das könnte Sie auch interessieren:



ai-Abonnenten haben unbeschränkten Zugriff auf alle unsere digitalen Inhalte. Bitte melden Sie sich mit Ihrem Account an. Wenn Sie noch keinen Account haben, können Sie ihn hier kostenlos erstellen. Ihre persönliche Kunden- und Abonummer finden Sie auf der Aborechnung und auf der Folie, mit der die ai verpackt zu Ihnen kommt. Bei Fragen wenden Sie einfach per E-Mail an ai-abo@c-media.ch