Toyota MR2 (W20)

Mittelmotor-Klassiker

Vor 30 Jahren wurde die zweite Generation des Toyota MR2 in der Schweiz lanciert. Der rassige Mittelmotor-Sportwagen mit dem liebevollen Spitznamen „Mister Two“ war ein wahrer Longseller und wurde 10 Jahre gebaut. Frühe Exemplare erhalten dieses Jahr bereits Veteranenstatus.

Veröffentlicht am 23.05.2020
Toyota MR2 (W20)

Toyota MR2 (W20)

Toyota MR2 (W20)

Toyota MR2 (W20)

Toyota MR2 (W20)

Toyota MR2 (W20)

Toyota MR2 (W20)

Toyota MR2 (W20)

Toyota MR2 (W20)

Toyota MR2 (W20)

Toyota MR2 (W20)

Toyota MR2 (W20)

Toyota MR2 (W20)

Toyota MR2 (W20)

Toyota MR2 (W20)

Toyota MR2 (W20)

Toyota MR2 (W20)

Toyota MR2 (W20)

Toyota MR2 (W20)

Toyota MR2 (W20)

Toyota MR2 (W20)

Toyota MR2 (W20)

Toyota MR2 (W20)

Toyota MR2 (W20)

Mit weltweit 130.000 verkauften Fahrzeugen trug die zweite von drei Auflagen des Toyota MR2 (W20) massgeblich zum Kult rund um den japanischen Zweisitzer bei. Die Ecken und Kanten des Vorgängers liess Chefdesigner Kunihiro Uchida schleifen, bis der rundgelutschte MR2 den damals beispielhaften CW-Wert von 0,31 erreichte. Mit den weicheren, organischen Formen waren die Japaner dem „Biodesign“ der 1990er-Jahre weit voraus – sicher ein Grund dafür, dass der auf 4,18 Meter gewachsene MR2 erst zehn Jahre später abgelöst wurde, was damals bei japanischen Herstellern äusserst unüblich war.

Toyota MR2

Sportler mit V12-Werten

Bei der Entwicklung  der als „Fahrmaschine“ konzipierten Neuauflage hatten die Fans des Nippon-Sportlers ebenfalls ein Wörtchen mitzureden. Die Kunden-Wünsche wurden im Zuge einer Felduntersuchung miteinbezogen. Erhalten blieb das Mittelmotor-Konzept mit einer optimierten Achsverteilung von 45 zu 55 Prozent zwischen Vorder- und Hinterachse, was für ein noch neutraleres Fahrverhalten in Kurven sorgen sollte. Gänzlich neu war der quer eingebaute 2,0-Liter-16-Ventil-Einspritz-Motor mit zu Beginn 156 PS. Ab 1994 erstarkte der Reihenvierzylinder dann auf 175 PS und beschleunigte den MR2 auf immerhin 225 km/h. Das Leistungsgewicht von 7,3 PS/kg war ebenfalls nicht zu verachten. Für manche Märkte bot Toyota sogar einen 2,2-Liter-Vierzylinder-Turbo mit 225 PS an. Der katapultierte den Racer aus dem Stand in 5,9 Sekunden von 0 auf 100 Stundenkilometer. Damals Werte, die einem V12-Boliden ebenbürtig waren.

Seine Fähigkeiten konnte der Toyota MR2 auch im Rennsport bei Tourenwagenrennen beweisen. „Mister Two“ kam sowohl in der South-East-Asian Supercar Championship, der japanischen Fuji Freshman Series und der Super GT zum Einsatz. Und selbst bei der Swiss Touring Car Championship war er ein würdiger Gegner. Ausserdem diente der MR2 als Basis für den Rennwagen Sard MC8, der in den 1990ern in LeMans und Suzuka an den Start ging.

Günstiger Spass im T-Bar-Cabrio

Neben dem Sportcoupé gab es den MR2 auch als rassiges T-Bar-Cabrio, bei dem man mit wenigen Handgriffen die beiden Dachhälften aus getöntem Sicherheitsglas herausnehmen und hinter den Sitzen verstauen konnte. „T for two“ kalauerte die Werbung im Humor der Zeit. Massstäbe setzte der MR2 allgemein beim Thema Sicherheit: 4-Sensoren-ABS, Airbag sowie vier innenbelüftete Scheibenbremsen waren ebenso Serie, wie der Seitenaufprallschutz. Weiterer praktischer Nutzen der zweiten Generation: der auf 219 Liter verdoppelte Kofferraum.

Das Schöne: Wer sich den Toyota MR2 als Occasion anschaffen möchte, muss nicht allzu tief in die Tasche greifen. Für knapp 7000 Franken bekommt man einen ordentlichen Gebrauchten mit 156 PS. Allerdings ist das Angebot hierzulande überschaubar. Noch seltener sind die Turboversionen, die überdies bis 25.000 Franken kosten können. Dafür erhält man mit dem Toyota MR2 aber einen echten Mittelmotor-Klassiker.

Text: Michael Lux

Fotos: Toyota

Technische Daten

Motor: Vierzylinder-16V-Reihen-Motor (ab 1989)
Hubraum: 1.998 cm³
Leistung: 115 kW/156 PS bei 6.600/min
Max. Drehmoment: 186 Nm bei 4.800/min
Getriebe: Manuelles 5-Gang-Getriebe
Leergewicht: ab 1.190 kg
Vmax: 220 km/h
0-100 km/h: 7,9 Sekunden

 

Motor: Vierzylinder-16V-Reihen-Motor (ab 1994)
Hubraum: 1.998 cm³
Leistung: 129 kW/175 PS bei 7.000/min
bzw. 125 kW/170 PS bei 7.000/min (ab 1996 bei unveränderten Fahrleistungen)
Max. Drehmoment: 186 Nm bei 4.800/min
Getriebe: Manuelles 5-Gang-Getriebe
Leergewicht: ab 1.280 kg
Vmax: 225 km/h
0-100 km/h: 7,5 Sekunden

<< Zurück zur Übersicht

Das könnte Sie auch interessieren:



ai-Abonnenten haben unbeschränkten Zugriff auf alle unsere digitalen Inhalte. Bitte melden Sie sich mit Ihrem Account an. Wenn Sie noch keinen Account haben, können Sie ihn HIER kostenlos erstellen. Ihre persönliche Kunden- und Abonummer finden Sie auf der Aborechnung und auf der Folie, mit der die ai verpackt zu Ihnen kommt.