Porsche Taycan Artcar von Richard Philipps

Porsche versteigert Kunstobjekt

In Zusammenarbeit mit dem bekannten amerikanischen Künstler Richard Phillips ist aus einem Taycan ein einzigartiges Kunstobjekt entstanden. Es wird vom 6. bis 13. April bei RM Sotheby’s versteigert. Der Erlös kommt dem gemeinnützigen Schweizer Verein Suisseculture Sociale zugute.

Veröffentlicht am 01.03.2021

Das Taycan Artcar entstand im Dezember vergangenen Jahres live im Pop-up-Restaurant Leuehof an der Zürcher Bahnhofstrasse und ist ein Einzelstück. Mit Unterstützung des Auktionshauses RM Sotheby’s wird das mobile Kunstwerk versteigert. Der gesamte Versteigerungserlös kommt dem gemeinnützigen Schweizer Verein Suisseculture Sociale zugute. Die Porsche Schweiz AG und die Projektpartner unterstützen mit ihrer Spende Schweizer Kulturschaffende, deren Branche besonders hart von den behördlichen Massnahmen betroffen ist.

Auch das Leuehof-Restaurant wurde hart getroffen und wird nicht wieder öffnen. Das Artcar wird daher ab 1. März im Porsche Zentrum Genf und ab dem 22. Mürz im Porsche Zentrum Zürich ausgestellt.

Die Auktion startet am 6. April 2021 und läuft sieben Tage bis zum 13. April unter www.rmsothebys.com.

 

Porsche Taycan Artcar von Richard Philipps

Porsche Taycan Artcar von Richard Philipps

Porsche Taycan Artcar von Richard Philipps

Porsche Taycan Artcar von Richard Philipps

Porsche Taycan Artcar von Richard Philipps

Porsche Taycan Artcar von Richard Philipps

Porsche Taycan Artcar von Richard Philipps

Porsche Taycan Artcar von Richard Philipps

Porsche Taycan Artcar von Richard Philipps

Porsche Taycan Artcar von Richard Philipps

Porsche Taycan Artcar von Richard Philipps

Porsche Taycan Artcar von Richard Philipps

Porsche Taycan Artcar von Richard Philipps

Porsche Taycan Artcar von Richard Philipps

Porsche Taycan Artcar von Richard Philipps

Porsche Taycan Artcar von Richard Philipps

Porsche Taycan Artcar von Richard Philipps

Porsche Taycan Artcar von Richard Philipps

Porsche Taycan Artcar von Richard Philipps

Porsche Taycan Artcar von Richard Philipps

Porsche Taycan Artcar von Richard Philipps

Porsche Taycan Artcar von Richard Philipps

Porsche Taycan Artcar von Richard Philipps

Porsche Taycan Artcar von Richard Philipps

Porsche Taycan Artcar von Richard Philipps

Porsche Taycan Artcar von Richard Philipps

Porsche Taycan Artcar von Richard Philipps

Porsche Taycan Artcar von Richard Philipps

Porsche Taycan Artcar von Richard Philipps

Porsche Taycan Artcar von Richard Philipps

Porsche Taycan Artcar von Richard Philipps

Porsche Taycan Artcar von Richard Philipps

 

Der Künstler und sein Kunstwerk

Mit dem Taycan Artcar geht die Zusammenarbeit zwischen dem in New York ansässigen Künstler Richard Phillips und dem deutschen Sportwagenhersteller in die zweite Runde. Phillips entwarf bereits 2019 ein Porsche-Artcar – zusammen mit dem damaligen Porsche-Werksfahrer Jörg Bergmeister. Der Porsche 911 RSR von Project 1 Motorsport schrieb beim 24-Stunden-Rennen von Le Mans Geschichte: Mit dem Sieg in der GTE-Am-Klasse wurde es zum ersten Artcar überhaupt, das das wohl härteste Langstreckenrennen der Welt gewann.

Für das Taycan Artcar übertrug Richard Phillips sein grossformatiges Gemälde „Queen of the Night“ auf die Karosserie des Porsche Taycan 4S. Das Bild entstand 2010 in Anlehnung an das Werk des legendären Schweizer Landschaftsmalers Adolf Dietrich. Die Arbeit zeigt ein dreidimensionales Arrangement von Elementen und Details des in etwa acht Quadratmeter grossen Gemäldes und erstreckt sich organisch von der Fronthaube ausgehend über die vorderen Kotflügel und über die Türen und vermittelt mit den Blättern des Nachtblühers ein Gefühl der Geschwindigkeit. „Die ganze Farbenpracht von Queen of the Night entfaltet sich am Heck des Wagens, wo die Blüte der Königin der Nacht den Stossfänger vollständig umhüllt und durch die charakteristische horizontale Lichtleiste des Taycan eindrucksvoll beleuchtet wird“, so Phillips. „Ausgangspunkt für das gestalterische Konzept meiner Queen of the Night war der Taycan als sofort erkennbares Symbol für Geschwindigkeit. Seine Linien und seine Form wurden ihm von den Designern verliehen, die den Anspruch hatten, dieses Gefühl auf den ersten Blick zu vermitteln. Dieses Bestreben schätze ich sehr. Der Entscheidung, mit meinem von Dietrich inspirierten Gemälde zu arbeiten, lag der Gedanke zugrunde, die natürliche Umwelt mit ihrer Schönheit und Komposition im Einklang mit den geschwungenen Linien des Taycan widerzuspiegeln. Die enge Beziehung Dietrichs zur Landschaft war mehr als nur eine Darstellung seiner Umgebung. Sie sollte der Seele der Schweiz und des Bodensees Ausdruck verleihen. Dafür wird seine Kunst weltweit anerkannt, und sie ist etwas, das mich tief bewegt hat.“ 

 

Live-Folierung im Restaurant

Wie bereits die Folierung des 911 RSR von 2019 in Le Mans wurde auch die des Taycan von den deutschen Fahrzeugdesignspezialisten SIGNal Design umgesetzt. Phillips’ Kunstwerk wurde in neuen Perspektiven und Winkeln nach den Vorstellungen des Künstlers in voller Grösse auf Vinyl gedruckt und anschliessend mit Hilfe von Heissluftpistolen auf das Fahrzeug aufgebracht. „Für uns ist es immer eine grosse Ehre, mit Richard Phillips kreativ sein zu dürfen, er ist eine Ikone“, so SIGNal-Design- Geschäftsführer Markus Schaeffler. „Wir durften ihn als extrem bodenständig erleben und haben ein freundschaftliches Verhältnis seitdem. Das freut mich sehr.“ Das Team von SIGNal Design folierte den Taycan im Dezember des vergangenen Jahres als Show-Wrapping über eine Woche hinweg im Pop-up-Restaurant Leuehof. 

 

Text: Porsche und Stefan Fritschi
Fotos: Porsche

<< Zurück zur Übersicht

Das könnte Sie auch interessieren:



ai-Abonnenten haben unbeschränkten Zugriff auf alle unsere digitalen Inhalte. Bitte melden Sie sich mit Ihrem Account an. Wenn Sie noch keinen Account haben, können Sie ihn HIER kostenlos erstellen. Ihre persönliche Kunden- und Abonummer finden Sie auf der Aborechnung und auf der Folie, mit der die ai verpackt zu Ihnen kommt.