WEC

Scherer bei den Weltmeistern

Fabio Scherer wechselt in die World Endurance Championship (WEC). Bei United Autosports teilt sich der ehemalige DTM-Pilot im kommenden Jahr das Cockpit mit den amtierenden LMP2-Weltmeistern und Le-Mans-Klassensiegern Phil Hanson (GB) und Filipe Albuquerque (P).

Veröffentlicht am 21.12.2020

Ex-DTM-Pilot Fabio Scherer stösst bei United Autosports auf eine erfahrene Truppe. Das Team wurde 2009 vom britischen Rennfahrer Richard Dean und dem heutigen McLaren-CEO Zak Brown gegründet. Zusammen leiten sie noch heute den Rennstall, der im Vorjahr neben dem LMP2-Sieg in Le Mans und dem WEC-Titel auch den Gewinn der European Le Mans Series feiern durfte.

Fabio Scherer fährt 2021 bei United Autosports

Fabio Scherer fährt 2021 bei United Autosports

Fabio Scherer fährt 2021 bei United Autosports

Fabio Scherer fährt 2021 bei United Autosports

Fabio Scherer fährt 2021 bei United Autosports

Fabio Scherer fährt 2021 bei United Autosports

Fabio Scherer fährt 2021 bei United Autosports

Fabio Scherer fährt 2021 bei United Autosports

«Ich bin sehr glücklich, Teil des Teams United Autosports 2021 zu sein», sagt Scherer. «Mit den amtierenden Champions und Le-Mans-Klassensiegern Felipe Albuquerque und Philip Hanson zusammenzuarbeiten, ist eine grossartige Gelegenheit und ein weiterer grosser Schritt in meiner Karriere. Die WEC ist eine der bekanntesten und konkurrenzfähigsten Meisterschaften. Sicherlich werden die 24h von Le Mans das Highlight meiner bisherigen Rennfahrerkarriere sein. Dass ich neben
Le Mans auch auf so legendäre Rennstrecken wie Sebring, Spa, Fuji, Monza oder Bahrain fahren kann, ist eine grossartige Chance, mich jetzt auch im Langstreckensport zu beweisen. Es kommt mir vor, als wäre Weihnachten für mich dieses Jahr eine Woche früher!»

«Ich freue mich, Fabio neben unseren zweifachen LMP2-Meistern und Le-Mans-Siegern Phil und Filipe im Team begrüssen zu dürfen», sagt Zak Brown. «Ich bin mir sicher, dass er gut in das Team passen wird und sie ein gutes Jahr in der FIA WEC haben werden.» Auch Richard Dean freut sich über die Verpflichtung von Scherer: «Ich freue mich, Fabio im Team willkommen zu heissen. Seine F3- und DTM-Erfahrung wird ihm helfen, sich an die Sportwagen anzupassen. Und obwohl er zum ersten Mal in der WEC fährt, bin ich sicher, dass er sich gut ins Team einleben und schnell auf Touren kommen wird, damit wir unseren FIA WEC LMP2-Titel verteidigen können.»

Text: Jörg Petersen/PD
Fotos: PD

<< Zurück zur Übersicht

Das könnte Sie auch interessieren:



ai-Abonnenten haben unbeschränkten Zugriff auf alle unsere digitalen Inhalte. Bitte melden Sie sich mit Ihrem Account an. Wenn Sie noch keinen Account haben, können Sie ihn HIER kostenlos erstellen. Ihre persönliche Kunden- und Abonummer finden Sie auf der Aborechnung und auf der Folie, mit der die ai verpackt zu Ihnen kommt.