Seat Leon 1.5 TGI

Seat setzt weiterhin auf Erdgas

Die Erdgas-Variante des Seat Leon erweitert die Modellpalette und somit die Vielfalt der erhältlichen Antriebsoptionen: Benziner (TSI), Diesel (TDI), Mildhybrid (eTSI), Plug-in-Hybrid (e-HYBRID) und jetzt ein TGI-Antrieb mit komprimiertem Erdgas.

Veröffentlicht am 16.02.2021

Der Leon TGI hat einen 1,5-Liter-TGI-Vierzylindermotor unter der Haube, der eine Leistung von 130 PS und ein Drehmoment von 200 Nm bringt. Der Leon verfügt über drei CNG-Tanks mit einer Netto-Gesamtkapazität von 17,3 kg, was einer Erdgas-Reichweite von bis zu 440 km ohne Tankstopp entspricht. Und für den Fall, dass die CNG-Tanks doch einmal zur Neige gehen, wechselt der Antrieb automatisch auf Benzin, und die nächste Erdgastankstelle ist im Benzin-Modus erreichbar. Der Treibstoff stammt aus dem zusätzlichen 9-Liter-Benzintank des Fahrzeugs. An der Tankstelle funktioniert ist das Betanken mit etwas Übung ganz leicht. In der Schweiz gibt es heute über 150 CNG-Tankstellen.

Der Leon TGI hat einen Treibstoffverbrauch von 4,6 kg Erdgas/100 Kilometer im WLTP-Zyklus. Der neue 1,5-Liter-TGI-Motor im nutzt den Miller-Verbrennungsprozess mit einem hohen Verdichtungsverhältnis von 12,5:1, was seine Effizienz erhöht. Mit der TGI-Technologie spart man in der Schweiz laut Seat rund einen Drittel der Treibstoffkosten gegenüber einem Antrieb mit Benzin oder Diesel.

Seat unterstützt auch die Entwicklung und Verfügbarkeit von erneuerbarem Bio Methan. Es wird aus organischen Abfallstoffen gewonnen und kann entweder dem Erdgas beigemischt werden oder dieses vollständig ersetzen. Bio Methan kombiniert unabhängige und freie Mobilität mit der Kreislaufwirtschaft und verringert die Emissionen dieses Motorentyps während seines Lebenszyklus.

Als erste Modellvariante ist der fünftürige Seat Leon in den Ausstattungsvarianten Style (ab 32’700 Franken) und der sportlichen FR-Ausführung (ab 34’100 Franken) mit TGI-Motor erhältlich. In allen Fällen ist der Motor mit einem 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe (DSG) verbunden. In Kürze wird auch der Sportstourer TGI auf den Markt kommen.

Text: Seat und Stefan Fritschi
Fotos: Seat

<< Zurück zur Übersicht

Das könnte Sie auch interessieren:



ai-Abonnenten haben unbeschränkten Zugriff auf alle unsere digitalen Inhalte. Bitte melden Sie sich mit Ihrem Account an. Wenn Sie noch keinen Account haben, können Sie ihn HIER kostenlos erstellen. Ihre persönliche Kunden- und Abonummer finden Sie auf der Aborechnung und auf der Folie, mit der die ai verpackt zu Ihnen kommt.