SWISS SIMRACING SERIES 2021

Spannung bis zum Schluss

Auf dem virtuellen Kurs von Barcelona fand der erste Lauf zur SWISS SIMRACING SERIES 2021 statt. Thomas Schmid fuhr in der Kat. PRO einen souveränen Start/Ziel-Sieg ein, während Gilbert Denver die AM-Kategorie dominierte und Danica Brönnimann bei den Ladys siegten.

Veröffentlicht am 04.10.2021

Mit Spannung erwartet, startete die SWISS SIMRACING SERIES 2021 auf dem virtuellen Circuit von Barcelona ihren ersten von vier Meisterschaftsläufen. In den drei Kategorien PRO, AM und den Ladys lieferten sie packenden Motorsport.

Schmid souverän

In der Kat. PRO meldete der amtierende Schweizer Meister Thomas Schmid (Bild) mit einer eindrucksvollen Leistung seine Titelansprüche an. Durch das Erreichen der Pole-Position, der schnellsten Rundenzeit und dem Sieg im 35 Minuten währenden Rennen räumte er das  Punktemaximum von 31 Zählern ab. Im Rennen setzte er sich gleich von der Konkurrenz ab, verwaltete von der Spitze her seinen Vorsprung, sodass sein Sieg nie gefährdet war.

Dahinter sorgte ein Newcomer für Furore. Leonard Heidegger blieb Schmid in gebührendem Abstand auf den Fersen. Im Rennen musste er sich der Attacken des Vizemeisters Enrico Di Loreto erwehren, der enormen Druck auf Heidegger ausübte. Dabei übertrieb es der letztjährige Zweitplatzierte, verlor seinen sicher geglaubten dritten Platz an Roger Marte und musste sich mit Platz 4 begnügen.

Denzer und Brönnimann auf dem Vormarsch

Gilbert Denzer (Bild) tat es Thomas Schmid fast gleich. Der AM-Pilot musste jedoch zuerst noch Danica Brönnimann (Bild) den Vortritt lassen. Mit 1:50,943 Minuten fuhr sie im Qualifying die schnellste Zeit. Nach dem Start übernahm Denzer das Kommando und bog in die erste Kurve ein. Die amtierende Schweizer Meisterin kam dagegen von der Strecke ab und schlug in die Begrenzungsmauer ein. Dennoch konnte sie das Rennen wieder aufnehmen und startete eine fulminante Aufholjagd. Die 30-Jährige schnappte sich Konkurrent/in um Konkurent/-in und arbeitete sich wieder Platz um Platz zurück.

Denzer musste sich dagegen der Attacken von Clemens Moonen erwehren. Und mit Nadia Brüllisauer meldet plötzlich eine zweite Lady ihre Anwartschaften auf den Sieg an und folgte Denzer wie ein Schatten. Das Trio Brüllisauer, Moonen und die wieder zur Spitze aufgeschlossene Brönnimann sollte die Podestplätze fortan unter sich ausmachen. Im Getümmel dieses Dreikampfs gerieten die beiden Ladys aneinander, sodass sich Moonen auf die Verfolgung von Denzer machte. Mit schnellen Rundenzeiten schloss er zwar nochmals zu Denzer auf, für eine Attacke sollte es dennoch nicht mehr reichen. So holte sich Gilbert Denzer vor Clemens Moonen und Danica Brönnimann, die sich kurz vor Schluss noch die drei Punkte für die schnellste Runde holte, den Sieg.

Nach dem ersten Lauf führen somit Thomas Schmid (Kat. PRO), Gilbert Denzer (Kat. AM) und Danica Brönnimann (Kat. Ladys) ihre Kategorien an.

Der zweite Lauf findet am 16. Oktober auf dem virtuellen Circuit von Silverstone statt und wird ab
12:20 Uhr im Livestream auf www.simracingseries.ch übertragen.

Termine SWISS SIMRACING SERIES 2021
 2. Oktober

Lauf 1          Barcelona (E)                              Austragungsorte
                                                                          Simracing Lounge, Hinwil/ZH
                                                                          Pole Position Lounge, Steinhausen/ZG

16. Oktober

Lauf 2         Silverstone (GB)                         Austragungsorte
                                                                         RacingFuel Academy, Horgen/ZH
                                                                         Racing Lounge, Pratteln/BS A Plus

30. Oktober

Lauf 3         Monza (I)                                     Austragungsorte
                                                                         Züriring, Dietikon/ZH
                                                                         Autovirtuell, Romanshorn/TG

20. November

Lauf 4         Spa-Francorchamps (B)           Austragungsort
                                                                         Porsche Zentrum, Schlieren/ZH

<< Zurück zur Übersicht

Das könnte Sie auch interessieren:



ai-Abonnenten haben unbeschränkten Zugriff auf alle unsere digitalen Inhalte. Bitte melden Sie sich mit Ihrem Account an. Wenn Sie noch keinen Account haben, können Sie ihn HIER kostenlos erstellen. Ihre persönliche Kunden- und Abonummer finden Sie auf der Aborechnung und auf der Folie, mit der die ai verpackt zu Ihnen kommt.