Lockdown

Virtueller Profisport als Zeitvertreib

Probleme mit Langeweile und gleichzeitig Lust, wieder mal in einem Rennsimulator zu sitzen? Dann zeigen wir als Abhilfe drei lange Videos, um die Zeit zu vertreiben und die Vorfreude zu wecken!

Veröffentlicht am 07.04.2020

Zur Überbrückung der Lockdown-Zeit präsentiert A Plus Simracing drei ausgewählte Video mit E-Sport aus der Welt der realen Rennfahrer, welche zur Zeit auf die virtuellen Strecken ausweichen.

Real Racers Never Quit, Formel 3

Insgesamt 40 professionelle Rennfahrer aus der Formel 3 messen sich auf der virtuellen Rennstrecke, darunter der zweimalige Indy-500-Sieger Juan Pablo Montoya.

#NotTheBahGP und der virtuelle Grand Prix von Bahrain, Formel 1

Echte Rennfahrer wie Nico Hülkenberg, Lando Norris und Stoffel Vandoorne sowie YouTuber wie Peter Smits von Pietsmiet und Felix von der Laden gaben sich die Ehre.

NASCAR am Homestead-Miami Speedway

Auf dem virtuellen Oval trafen dort nur Profis aus den offiziellen NASCAR-Serien in der Simulation iRacing aufeinander. Als Sieger feiern lassen durfte sich hier Daytona-500-Gewinner Denny Hamlin. Mit dabei waren auch die Sim-Racing-Enthusiasten Dale Earnhardt junior und William Byron.

Text: Koray Adigüzel

<< Zurück zur Übersicht

Das könnte Sie auch interessieren:



ai-Abonnenten haben unbeschränkten Zugriff auf alle unsere digitalen Inhalte. Bitte melden Sie sich mit Ihrem Account an. Wenn Sie noch keinen Account haben, können Sie ihn HIER kostenlos erstellen. Ihre persönliche Kunden- und Abonummer finden Sie auf der Aborechnung und auf der Folie, mit der die ai verpackt zu Ihnen kommt.