Schon gefahren: Porsche 718 GTS 4.0

Wow, was für ein Upgrade!

Die 718er-GTS-Modelle bekommen ab sofort den Vierliter-Sauger aus dem GT4 und Spyder implantiert. Damit ändert sich das ganze Auto.

Veröffentlicht am 18.02.2020
Fazit:
«Kaum jemand hätte mit diesem Schritt gerechnet. Was für ein GTS-Update. So viel Fahrspass gibt es nur selten zu diesem für Porsche-Verhältnisse nicht überrissenen Preis.»
Porsche 718 GTS 4.0

Porsche 718 GTS 4.0

Porsche 718 GTS 4.0

Porsche 718 GTS 4.0

Porsche 718 GTS 4.0

Porsche 718 GTS 4.0

Porsche 718 GTS 4.0

Porsche 718 GTS 4.0

Porsche 718 GTS 4.0

Porsche 718 GTS 4.0

Porsche 718 GTS 4.0

Porsche 718 GTS 4.0

Porsche 718 GTS 4.0

Porsche 718 GTS 4.0

Porsche 718 GTS 4.0

Porsche 718 GTS 4.0

Porsche 718 GTS 4.0

Porsche 718 GTS 4.0

Porsche 718 GTS 4.0

Porsche 718 GTS 4.0

Porsche 718 GTS 4.0

Porsche 718 GTS 4.0

Porsche 718 GTS 4.0

Porsche 718 GTS 4.0

Porsche 718 GTS 4.0

Porsche 718 GTS 4.0

Porsche 718 GTS 4.0

Porsche 718 GTS 4.0

Porsche 718 GTS 4.0

Porsche 718 GTS 4.0

Porsche 718 GTS 4.0

Porsche 718 GTS 4.0

Porsche 718 GTS 4.0

Porsche 718 GTS 4.0

Porsche 718 GTS 4.0

Porsche 718 GTS 4.0

Porsche 718 GTS 4.0

Porsche 718 GTS 4.0

Porsche 718 GTS 4.0

Porsche 718 GTS 4.0

Porsche 718 GTS 4.0

Porsche 718 GTS 4.0

Porsche 718 GTS 4.0

Porsche 718 GTS 4.0

Porsche 718 GTS 4.0

Porsche 718 GTS 4.0

Porsche 718 GTS 4.0

Porsche 718 GTS 4.0

Porsche 718 GTS 4.0

Porsche 718 GTS 4.0

Porsche 718 GTS 4.0

Porsche 718 GTS 4.0

Porsche 718 GTS 4.0

Porsche 718 GTS 4.0

Porsche 718 GTS 4.0

Porsche 718 GTS 4.0

Porsche 718 GTS 4.0

Porsche 718 GTS 4.0

Porsche 718 GTS 4.0

Porsche 718 GTS 4.0

Porsche 718 GTS 4.0

Porsche 718 GTS 4.0

Porsche 718 GTS 4.0

Porsche 718 GTS 4.0

Porsche 718 GTS 4.0

Porsche 718 GTS 4.0

Die ersten 30 Minuten

2. Minute
Handgeschaltet, und zwar wie: Kurz, knackig mit straffer Kupplung. So macht es Spass!
10. Minute
Das Spektrum des Sounds ist faszinierend – von sonor bis sägend geht alles.
30. Minute
Die GTS-Modelle mit Sauger bieten alles, was einen echten Sportwagen ausmacht.

Porsche weiss, dass man in Zeiten wie diesen (klima-) politisch korrekt sein muss. Ein Grund, warum die Ingenieure nicht müde werden, um immer wieder zu betonen, wie effizient das Sauger-Triebwerk dank Stopp-Start-Automatik, Zylinderabschaltung, Direkteinspritzung und einer variablen Sauganlage ist. Ein Otto-Partikelfilter gehört auch zum guten Ton.

Die Essenz des Autos

So, und jetzt zur unzensierten Version. Das Aggregat verbraucht 10,8 l/100 km, dreht hoch bis auf 7800 Touren, generiert 400 PS/420 Nm und gefällt mit einem Klangspektrum von sonor bis sägend-kreischend – leider aber nicht mehr ganz so laut wie früher. Garniert wird alles vom manuellen Sechsganggetriebe mit kurzen und knackigen Schaltwegen. Ein PDK wird ab Mitte des Jahres nachgereicht.

Wie unglaublich direkt und mitreissend so eine Motor-Getriebe-Kombination sein kann, vergisst man heutzutage gern einmal. Schon im Normal-
Modus reagiert der Boxer aus dem Drehzahlkeller hellwach. Im Sport-Modus genügt ein Zucken mit dem Fuss, um blitzartigen Vortrieb zu generieren. Die ersten Gänge sind kurz übersetzt, sodass die Anzeige vor allem im zweiten Gang wie im Rauschzustand das Drehzahlband emporklettert. Auskuppeln, aus dem Handgelenk den nächsten Gang reinwerfen, einkuppeln – was für ein befriedigendes Gefühl eine Handschaltung auslösen kann! Herunterschalten geht dank automatischem Zwischengas übrigens genauso rasant.

Scharf wie ein Skalpell

Mit diesem Motor ändert sich der gesamte Charakter im Vergleich zum vorherigen, polternden Vierzylinder-Turbo. Geblieben ist dafür das extrem leichtfüssige Handling. Unmittelbar lenkt der Mittelmotor-Sportler ein und baut für einen Hecktriebler eine grossartige Traktion auf. Man muss schon sehr fordernd fahren, um das Heck zum Mittanzen aufzufordern. Dank des Saugermotors ist jetzt nicht nur das Handling, sondern auch die Gasdosierung so feinnervig, wie es ein Auto dieses Kalibers verdient. Die besten Überraschungen sind und bleiben eben die, mit denen man niemals gerechnet hat!

Text: Koray Adigüzel / Fotos:  Porsche

Porsche 718 Boxster GTS 4.0

B6-Sauger, 3995 cm3,
294 kW/400 PS, 420 Nm bei 5000/min, 6-Gang manuell,
Hinterradantrieb,
10,9 l/100 km, 247 g/km CO2, Effizienz G, 0–100 km/h 4,5 s,
Spitze 293 km/h, L/B/H: 4391/1801/1262 mm,
Leergewicht: 1405 kg,
Ladevolumen: 150 + 120 l
Preis ab 110 900 Franken

<< Zurück zur Übersicht

Das könnte Sie auch interessieren:



Möchten Sie weiterlesen?

Der von Ihnen gewünschte Artikel ist für Abonnenten kostenlos, für alle anderen kostenpflichtig. Um weiterzulesen, müssen Sie sich als Abonnent anmelden oder den Artikel kaufen.

ai-Abonnenten haben unbeschränkten Zugriff auf alle unsere digitalen Inhalte. Bitte melden Sie sich mit Ihrem Account an. Wenn Sie noch keinen Account haben, können Sie ihn HIER kostenlos erstellen. Ihre persönliche Kunden- und Abonummer finden Sie auf der Aborechnung und auf der Folie, mit der die ai verpackt zu Ihnen kommt.