News

500 offene Lehrstellen

Von der Mechanik über die Elektronik und Diagnose bis hin zum Kundenkontakt: Autoberufe sind vielseitig und bieten darüber hinaus ausgezeichnete Zukunftsaussichten. Rund 500 Lehrstellen warten noch auf die Besetzung durch Schulabgängerinnen und -abgänger.

Veröffentlicht am 13.07.2020

3000 Schulabgänger treten jährlich eine Lehrstelle in einem Garagenbetrieb an. Rund 2700 entscheiden sich davon für einen der drei technischen Berufe Automobil-Mechatroniker/-in EFZ (4 Jahre), Automobil-Fachmann/-frau EFZ (3 Jahre) oder Automobil-Assistent/-in EBA (2 Jahre) in den Bereichen Personenwagen oder Nutzfahrzeuge. Hinzu kommen Ausbildungen im kaufmännischen Bereich und im Detailhandel.

AGVS-Lehrstellen

Spannende Autoberufe
«Autoberufe haben Zukunft, heute mehr denn je!», sagt Olivier Maeder, beim AGVS für den Bereich Bildung zuständig. Zum einen, weil die individuelle Mobilität ein Grundbedürfnis ist, zum anderen befindet sich die automobile Technologie im Wandel. «Die rasante Entwicklung sorgt dafür, dass die Autoberufe spannend bleiben», so Maeder weiter. «Bereiche wie beispielsweise die Antriebstechnik oder die Fahrerassistenzsysteme für teilautonomes und autonomes Fahren stellen hohe Anforderungen an Wissen und Können. Dafür braucht es gut und vielseitig ausgebildete Fachkräfte.»

AGVS-Lehrstellen

Gute Aufstiegsmöglichkeiten
Die Lehrstelle bietet Lernenden überdies interessante Entwicklungs- und Aufstiegsmöglichkeiten. «Unsere technische Grundbildung zeichnet sich durch eine hohe Durchlässigkeit aus. Und für die, die keinen technischen, aber dennoch einen Beruf in der Automobilbranche lernen möchten, haben wir die Grundbildungen im Detailhandel und KV», erklärt Olivier Maeder. Nach Abschluss steht den Absolventen wiederum eine breite Palette an Weiterbildungen offen.

Hier gibts eine Übersicht
Rund 500 Lehrstellen warten noch darauf, von wissbegierigen Schulabgängerinnen und Schulabgängern besetzt zu werden. Eine Übersicht über die freien Ausbildungsplätzen findet sich auf www.autoberufe.ch.

 

Text: Jörg Petersen
Fotos: AGVS

<< Zurück zur Übersicht

Das könnte Sie auch interessieren:



ai-Abonnenten haben unbeschränkten Zugriff auf alle unsere digitalen Inhalte. Bitte melden Sie sich mit Ihrem Account an. Wenn Sie noch keinen Account haben, können Sie ihn HIER kostenlos erstellen. Ihre persönliche Kunden- und Abonummer finden Sie auf der Aborechnung und auf der Folie, mit der die ai verpackt zu Ihnen kommt.