Audi RS 6 Johann Abt Signature Edition
Anzeige

Abt-Sonderserie für RS 6

Der nur 64 Mal gebaute, 800 PS starke Audi RS 6 Johann Abt Signature Edition wird im Juli ausgeliefert. Fünf Exemplare sind für die Schweiz vorgesehen. Allerdings sind alle Fahrzeuge bereits verkauft.

Veröffentlicht am 17.06.2021
Anzeige

ABT Sportsline, führender Veredler für Fahrzeuge des Audi- und VW-Konzerns, begeistert seine Fans immer wieder mit limitierten Sondermodellen. Eine neue Benchmark stellt die zum 125-jährigen Firmenjubiläum 2021 präsentierte Johann Abt Signature Edition dar.

Die auf 64 Autos limitierte Sonderserie ist eine Hommage an den Unternehmensgründer. 1896 legte Johann Abt mit seiner für innovative Lösungen bekannten Pferdeschmiede den Grundstein für die heutige Weltfirma. Als Highlight befindet sich deshalb in jedem Exemplar des aufwendig veredelten Audi RS 6 eine Zeitkapsel mit einem Stück seines Originalambosses.

Die Original-Unterschrift von Johann Abt zieht sich zudem wie ein roter Faden durch das Design des Sammlerstückes; innen wie aussen. Auch sonst ist das 800 PS und 980 Nm starke Fahrzeug ein echter „Solitär“ mit vielen einmaligen Lösungen. „Das Interesse der Kunden übertraf alle Erwartungen“, erläutert CEO Hans-Jürgen Abt. In Rekordzeit waren alle 64 Exemplare verkauft – die ersten Fahrzeuge werden im Juli ausgeliefert. Übrigens werden fünf davon in Schweizer Garagen stehen.

Aufgrund der extrem aufwendigen Fertigung entstehen pro Monat nur sechs Autos. „Der Umbau jedes einzelnen wird von einem Rennsportmechaniker betreut – eine einmalige Ausnahme. Dabei kümmert sich ein Mann um ein Fahrzeug – von Anfang bis Ende“, schwärmt Hans-Jürgen Abt.

Das Bodywork punktet mit der einmaligen Carbonstruktur Signature Carbon Red mit eingearbeitetem roten Metallfaden. Neben weiteren Komponenten wurden Lufteinlässe, Frontlippe, Heckschürze und selbst die 22-Zoll-Schmiederäder eigens für die Johann Abt Signature Edition entwickelt. Das ausgeklügelte ABT Aeropaket ist nicht nur ein spektakulärer Blickfang, sondern sorgt an der Hinterachse für 150 kg mehr Abtrieb. Damit bereitet das aerodynamische Setup den Boden für eine Leistungssteigerung der Superlative, die dem Serienmodell 200 PS mehr entlockt. Dabei kommen unter anderem eigens entwickelte Turbolader und das Hightech-Steuergerät ABT Engine Control (AEC) zum Einsatz. Von 0 auf 100 beschleunigt der 330 km/h schnelle Avant in 2,91 Sekunden; 0,69 Sekunden schneller als ein normaler RS 6.

Schon der Einstieg in das Sammlerstück ist ein Erlebnis: Das liegt nicht nur an der ABT Halo Projektion mit Signatur-Wasserzeichen, der Zeitkapsel, der hinterleuchteten Emblemleiste mit fortlaufender Einzelnummerierung und den handgenähten Sportsitzen, sondern an unzähligen einmaligen Details. Viele davon in Signature Carbon Red und mit der Unterschrift von Johann Abt. Denn sein Name stand schon Ende des 19. Jahrhunderts für Innovationsfreude und Qualität – Werte, die ABT Sportsline noch immer auszeichnen.

 

Text und Fotos: ABT Sportline

<< Zurück zur Übersicht

Das könnte Sie auch interessieren:



Anzeige
ai-Abonnenten haben unbeschränkten Zugriff auf alle unsere digitalen Inhalte. Bitte melden Sie sich mit Ihrem Account an. Wenn Sie noch keinen Account haben, können Sie ihn HIER kostenlos erstellen. Ihre persönliche Kunden- und Abonummer finden Sie auf der Aborechnung und auf der Folie, mit der die ai verpackt zu Ihnen kommt.