Zusatzpakete für RS 4 Avant und RS 5

Audi RS 4 Avant und RS 5 – neue Competition-Pakete

Audi dreht an wichtigen Stellschrauben und schafft so das neue Competition-Paket für einen optisch sportlicheren Auftritt und emotionaleres Fahren. Das Competition-Plus-Paket sorgt darüber hinaus mit seinem optionalen Gewindefahrwerk (RS-Sportfahrwerk pro) für mehr Dynamik und Fahrspass. Dank reduzierter Dämmung zwischen Motor- und Innenraum gibt es beim RS 4 Avant und RS 5 eine coolere Akustik. Der V6-Biturbo leistet immer noch 450 PS und 600 Nm. Ab Juli 2022 können der Audi RS 4 Avant und der RS 5 mit den Competition-Paketen bestellt werden. Die Preise starten bei 10‘920 Franken für das Competition-Paket respektive 16‘120 Franken für das Competition-Plus-Paket.

Veröffentlicht am 18.05.2022

Trotz seines Fokus auf erhöhten Fahrspass offeriert das RS-Sportfahrwerk pro, ein manuell verstellbares Gewindefahrwerk, eine bestmögliche Spreizung zwischen Komfort und Performance. So lassen sich auch längere Strecken bequem absolvieren. Wählt der Kunde dieses Fahrwerk, wird sein RS 4 Avant oder RS 5 ab Werk mit einer um 10 Millimeter tieferen Trimmlage gegenüber den herkömmlichen RS-Exemplaren ausgeliefert. Darüber hinaus ist eine manuelle Tieferlegung der Trimmlage um weitere 10 Millimeter möglich, was einer Gesamtreduzierung von 20 Millimetern gegenüber dem Serienzustand entspricht. Eine höhere Federrate, dreifach verstellbare Dämpfer und steifere Stabilisatoren steigern nicht nur das allgemeine Erlebnis beim Fahren, sondern helfen auch die Rundenzeiten zu verkürzen. Das Fahrverhalten wird noch präziser und agiler. Die beiden competition-Pakete erhalten zudem eine Anhebung auf eine Höchstgeschwindigkeit von 290 km/h. 

Von 0 auf 100 km/h sprintet der Audi RS 4 Avant mit Competition-Paket in 3,9 Sekunden, eine Verbesserung im Vergleich zur Serie um 0,2 Sekunden. Das Audi RS 5 Coupé respektive der RS 5 Sportback absolviert den Sprint in 3,8 Sekunden, eine Verbesserung um 0,1 Sekunden. 

Fest fixiert ist die Übersetzung der Dynamiklenkung im Verhältnis 1:13,1. Damit erzeugt die Audi Sport GmbH ein noch sichereres Fahrverhalten sowie noch mehr Linientreue bei mittleren, hohen und sehr hohen Geschwindigkeiten. Das überarbeitete Quattro-Sportdifferenzial sorgt insbesondere im Fahrmodus „dynamic“ für ein gesteigertes Mass an Agilität und damit Fahrspass. Ein neuer Datensatz im Steuergerät mit geänderten Parametern legt den Fokus auf mehr Heckbetonung. Darüber hinaus führt eine ebenfalls überarbeitete Software im Getriebesteuergerät – nur in Verbindung mit den Competition-Paketen – zu verringerten Schaltzeiten und sorgt für eine spürbar grössere Spreizung zwischen den einzelnen Fahrmodi. Das Plus an Dynamik braucht im gleichen Zuge ein Plus an Negativbeschleunigung. In Verbindung mit dem Pirelli P Zero Corsa, einer neu abgestimmten ABS-Software und der RS-Keramikbremsanlage reduziert sich der Bremsweg aus 100 km/h um bis zu 2 Meter.

Speziell für die Competition-Pakete präsentiert die Audi die neue RS-Sportabgasanlage Plus mit Endrohren in Schwarz matt. Hierbei entsteht das intensivere Klangbild nicht allein durch die Abgasanlage selbst, sondern allen voran durch eine reduzierte Dämmung zwischen Motor- und Innenraum, die zudem rund 8 Kilogramm Gewicht einspart. Feinschliff an der Software des Motorsteuergeräts sorgt für straffere Lastwechsel im Modus S, wenn über drive select der Fahrmodus „dynamic“ gewählt ist – das trägt zur weiteren Steigerung der Emotionalität bei.

 

Der noch etwas sportlichere Auftritt

Die Sitzseitenblenden glänzen jetzt in Klavierlackschwarz. Auf Wunsch wertet eine Dinamica-Perlnappa-Kombination die serienmässigen RS-Sportsitze auf. Das Material Dinamica besteht zu etwa 45 Prozent aus recycelten PET-Fasern, verarbeitet werden rund 215 Gramm PET-Fasern für die Sitze. Die vier Ringe auf der Motorhaube und dem Heckdeckel sowie die Typzeichen unterstreichen den sportlichen Charakter dank einer Lackierung in Schwarz glänzend. Passend dazu gibt es erstmals für den RS 4 und RS 5 die Aussenfarbe Sebringschwarz Kristalleffekt. Wer den sportlichen Auftritt seines RS 4 Avant oder RS 5 noch weiter unterstreichen möchte, kann das glanzgedrehte competition-Rad in Phantomschwarz erstehen. Auf Wunsch kombiniert Audi das Vollfräsrad in 20 Zoll optional gegen Aufpreis mit dem für die Strasse und die Rennstrecke entwickelten Hochleistungsreifen Pirelli P Zero Corsa. Serienmässig sind die Matrix-LED-Scheinwerfer beim Audi RS 5; sie erhellen mit Laserlicht die Strasse. Von der Masse heben sich der Audi RS 4 Avant und der Audi RS 5 im competition Trimm serienmässig mit dem Optikpaket Schwarz glänzend ab. Optional gegen Aufpreis stellt Audi das Paket in exklusivem Carbon glänzend. 

Ausschliesslich für die Competition-Pakete gibt es das Paket alternativ in Carbon matt. Dabei werden die Anbauteile, unter anderem Aussenspiegel, Frontblade, seitliche Flaps, Einleger der Schwellerverbreiterungen und Heckdiffusor, in Carbon matt ausgeführt. Alle übrigen Anbauteile glänzen in Schwarz.


Schweizer Preise

Der RS 4 Avant ist ab 111‘550 Franken erhältlich, dasRS 5 Coupé ab 114‘900 Franken und der RS 5 Sportback ab 114‘300Franken. Wie eingangs erwähnt, ist das Competition-Paket für 10‘920 Franken erhältlich, das Cmpetition-Plus-Paket für 16‘120 Franken.

 

Text: Stefan Fritschi
Foto: Audi

<< Zurück zur Übersicht

Das könnte Sie auch interessieren:



ai-Abonnenten haben unbeschränkten Zugriff auf alle unsere digitalen Inhalte. Bitte melden Sie sich mit Ihrem Account an. Wenn Sie noch keinen Account haben, können Sie ihn HIER kostenlos erstellen. Ihre persönliche Kunden- und Abonummer finden Sie auf der Aborechnung und auf der Folie, mit der die ai verpackt zu Ihnen kommt.